Classic Autoglas erweitert Angebot: Frontscheiben für US-Fahrzeuge

Hervorgehoben

USA Flagge

Größtes markenübergreifendes Autoglas-Angebot für historische US-Fahrzeuge

Angebotslücke geschlossen

„One size fits all“: Was haben ein Oldsmobile Delta 88 Hardtop (’65-’68), ein Chevrolet Impala Hardtop (’65-’68), ein Buick LeSabre (’65-’68), ein Buick Electra III Hardtop (’65-’68), ein Pontiac Star Chief Hardtop (’65-’66) und ein Buick Wildcat Hardtop (’65-’68) gemeinsam? Richtig – sie nutzen ein und dieselbe Windschutzscheibe. Die größte Herausforderung besteht daher nicht unbedingt darin eine Scheibe zu haben, sondern zu wissen, auf welches US-Modell und welche Karosserievariante sie zweifelsfrei passt.

Besondere Herausforderung: US-Amerikanische Old- und Youngtimer sind für Autoglaser immer ein schwieriges Terrain. Einerseits passt die gleiche Frontscheibe meist auf mehrere Marken und Modelle eines US-Autokonzerns. Andererseits kennt man sich hierzulande bei der nahezu unüberschaubaren Variantenvielfalt der US-Fahrzeuge eben nicht so gut aus, wie bei Mercedes, Porsche, VW & Co.

Größtes Internet-Angebot für US-Autoglas: Nachdem Classic Autoglas bereits seit längerem für nahezu jedes Nachkriegs-Fahrzeug aus europäischer und asiatischer Produktion qualitativ hochwertige Windschutzscheiben liefert, hat der Glas-Spezialist aus Köln nun auch die Angebotslücke bei den American Dream Cars geschlossen. Nirgendwo sonst im Internet findet sich ein größeres Angebot an US-Autoglas, das so präzise nach den einzelnen Modellen aufgeschlüsselt ist, wie bei Classic Autoglas. Schauen Sie selbst:

Falls Sie auf unseren Online-Seiten tatsächlich nicht die passende Scheibe gefunden haben, sollten Sie uns dennoch kontaktieren. Denn erst, wenn wir die Scheibe nicht haben, haben Sie ein Problem ;-)

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • usa flagge (13)

Alvis TD21, TE21 und TF21: Frontscheibe

Frontscheiben für den Alvis TD21/TE21/TF21

Für den Alvis TD21/TE21/TF21 in der Karosserievariante Saloon und Drophead Coupé/Convertible sind fehlerfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität lieferbar:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
AlvisTD21/TE21/TF21 Saloon + Cabrio (58-67)FrontscheibeKlar-9062ACL
AlvisTD21/TE21/TF21 Saloon + Cabrio (58-67)FrontscheibeGrün-9062AGN
AlvisTD21/TE21/TF21 Saloon + Cabrio (58-67)FrontscheibeGrünBlaukeil9062AGNBL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Alvis TD21 Mk2 Drophead Coupé - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Alvis TD21/TE21/TF 21

Zwei Karosserievarianten: der Alvis TD21, TE21 und TF 21 wurde ab Werk in der Karosserievariante „Saloon“ (zweitürig, konventionelle C-Säule ohne die Panorama-Heckscheibe der Vorgänger) und „Drophead Coupé“ (zweitüriges Cabriolet) angeboten.

Alvis TD 21 (1958-1962)

Der Alvis TD 21 wurde im Oktober 1958 vorgestellt. Seine Karosserie war ein Entwurf von Hermann Graber und wurde von Park Ward (gehörte seit 1939 zu Rolls Royce) in der Nähe von London in Lizenz hergestellt.

  • Alvis TD 21 Mk1 (58-62): Sechszylinder-Motor, 2.993 cm³, ab 3/59 stärkerer Motor (modifizierte Zylinderköpfe, neue Kolben, geänderter Vergaser) und Scheibenbremsen vorne, 115 PS, 169 km/h.
  • Alvis TD 21 Mk2 (52-64): zwei Zusatzscheinwerfer im Frontblech integriert, neue Rahmenstruktur, neues manuelles ZF-Fünfganggetriebe, rundum Scheibenbremsen

Zwischen 1958 und 1964 wurden insgesamt 1.073 Exemplare des Alvis TD 21 hergestellt.

Alvis TE21 Saloon - Bild: Wikipedia

Alvis TE 21 (1963-1966)

  • Alvis TE 21 (64-66): „Alvis Three Litre Series III“, 6-Zylinder, 2.993 cm³, 130 PS, 172 km/h, übereinander angeordnete Doppelscheinwerfer, Stahlscheibenräder mit Radkappen (vorher Speichenräder), 352 Fahrzeuge.

Alvis TF 21 Drophead Coupé - Bild: Wikipedia

Alvis TF 21 (1966-1967)

Der Alvis TF 21 war das letzte von Alvis produzierte Modell. Äüßerlich ist der Alvis TF 21 identisch mit seinem Vorgänger, dem TE 21.

  • Alvis TF 21 (66-67): „Alvis Series IV“, 6-Zylinder, 2.993 cm³, 3 SU-Vergaser, 150 PS, 193 km/h, wieder Speichenräder, 106 Fahrzeuge

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • alvis (29)