Jeep Wagoneer (63-91): Neue Frontscheibe

Verfügbare Jeep Wagoneer-Frontscheiben

Neuware: Für den Jeep Wagoneer und den Jeep Grand Wagoneer liefert Classic-Autoglas Windschutzscheiben als passgenaue, fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
JeepWagoneer (63-73)FrontscheibeGrünBlaukeilCA0643AGNBL
JeepWagoneer (74-83)
Grand Wagoneer (84-91)
Frontscheibe,
Spiegelhalter
GrünBlaukeilCA0831AGNBL
JeepWagoneer (63-83)
Grand Wagoneer (84-91)
Dichtung
Frontscheibe
m. Zierleisten-
aufnahme
CA0831WCR

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Jeep Wagoneer - Bild: Jeep

Jeep Wagoneer – Bild: Jeep

Hintergrundwissen Jeep Wagoneer

Der Jeep Wagoneer wurde von 1963 bis 1991 unter wechselnden Firmeneignern produziert. Im Grunde genommen wurde der Wagoneer 28 Jahre lang ohne große mechanische Veränderungen gebaut. Verglichen mit den Angeboten von International Harvester und Land Rover, die beide kleine Nutzfahrzeuge mit spartanischer, LKW-ähnlicher Ausstattung herstellten, war der Wagoneer der erste luxuriöse 4×4. Der erste Wagoneer wurde auf der SJ-Plattform aufgebaut.

Kaiser-Jeep (1963-1970)

Der Wagoneer wurde in den frühen 1960er-Jahren von Brooks Stevens entworfen. Es gab ihn ursprünglich mit zwei oder vier Türen, den Zweitürer auch als Lieferwagen ohne Fenster hinter den Fronttüren und einer geteilten Hecktüre anstatt der üblichen einteiligen Hecktüre mit Kurbelfenster. 1968 wurden die Zweitürer eingestellt.

American Motor Corporation „AMC“ (1970-1970)

Als AMC 1970 Kaiser-Jeep kaufte, gab es ab 1971 nur noch AMC-Motoren für den Wagoneer. Ab 1974 gab es wieder eine zweitürige Version als Jeep Cherokee. In diesen Modellen waren die AMC-Motoren mit Automatikgetrieben von General Motors und später von Chrysler kombiniert. 1978 wurde der bestausgestattete Wagoneer Limited vorgestellt und stieß auf großes Käuferinteresse.

Chrysler (1987-1991)

Als AMC am 2. März 1987 vpn Chrysler gekauft wurde, überlebte der Jeep Wagoneer – trotz seines inzwischen bereits hohen Alters – auch dieses Eigentümerwechsel. Die Modelljahre 1987-1991 werden als die besten der gesamten Serie angesehen.