Gesamtübersicht Ferrari: Alle verfügbaren Scheiben

Hervorgehoben

Mythos Ferrari: Ob für den beliebten Ferrari 308 GTS (Magnum-Ferrari), den modernen Ferrari 599 GTO oder den nur einhundert mal hergestellten Ferrari 330 GTS – Classic Autoglas hat die Scheibe!

Fabrikneue und passgenaue Frontscheiben auch für die seltensten Ferrari.

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit.

Wir haben die Ferrari-Scheibe!

Classic-Autoglas: Wir haben die Ferrari-Scheibe! – Bild: Ferrari

Ferrari Dino 246 GT/GTS

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari Dino 246 GT/GTS.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeKlar-3110ACL
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeKlarBlau3110ACLBL
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeKlarGrün3110ACLGN
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeGrün-3110AGN
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeGrünBlau3110AGNBL
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeGrünGrün3110AGNGN

Ferrari Dino 308 GT 4

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari Dino 308 GT 4.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeKlar-3115ACL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeKlarBlau3115ACLBL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeKlarGrün3115ACLGN
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeGrün-3115AGN
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeGrünBlau3115AGNBL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeGrünGrün3115AGNGN
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeBlauBlau3115ABLBL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeBronzeBlau3115ABZBL

Ferrari 250 GT Spyder California

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 250 GT Spyder California.
[table “557” not found /]

Ferrari 250 Tour de France

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 250 Tour de France.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 Tour de FranceFrontscheibeKlar-A0776CL

Ferrari 250 GTO

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 250 GTO.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GTO (62-63)FrontscheibeKlar-URO5500ACL
Ferrari250 GTO (64)FrontscheibeKlar-URO5501ACL

Ferrari 250 GTE (2+2)

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 250 GTE (2+2).

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GTE (2+2)FrontscheibeKlar-3105ACL
Ferrari250 GTE (2+2)FrontscheibeGrün-3105AGN
Ferrari250 GTE (2+2)FrontscheibeGrünGrünkeil3105AGNGN

Ferrari 250 GT Berlinetta Lusso

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 250 GT Berlinetta Lusso.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GT Berlinetta, LussoFrontscheibeKlar-3100ACL
Ferrari250 GT Berlinetta, LussoFrontscheibeGrün-3100AGN

Ferrari 275 GTS Spider

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 275 GTS Spider.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariFerrari 275 GTS SpiderFrontscheibeKlar-URO5504

Ferrari 275 GTB

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 275 GTB.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari275 GTB (64-66)FrontscheibeKlar-3107ACL
Ferrari275 GTB (64-66)FrontscheibeGrün-3107AGN

Ferrari 308 GTB / 308 GTS

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 308 GTB / 308 GTS.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeKlarBlaukeil3118ACLBL
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibe
beheizbar
(Rennsport)
Klar-3118ACLH
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeGrün-3118AGN
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeGrünBlaukeil3118AGNBL
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeGrünGrünkeil3118AGNGN

Ferrari 328 GTB / 328 GTS

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 328 GTB / 328 GTS.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeKlarBlaukeil3118ACLBL
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibe
beheizbar
(Rennsport)
Klar-3118ACLH
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeGrün-3118AGN
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeGrünBlaukeil3118AGNBL
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeGrünGrünkeil3118AGNGN

Ferrari 330 GTS Spider

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 330 GTS Spider.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari330 GTS Spider (66-68)FrontscheibeKlar-URO5504

Ferrari 330 GT 2+2

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 330 GT 2+2.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeKlar-3106ACL_K
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeKlar-3106ACL
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeGrün-3106AGN
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeGrünBlaukeil3106AGNBL

Ferrari 330 GTC

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 330 GTC.
[table “428” not found /]

Ferrari 348 GTB / 348 GTS

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 348 GTB / 348 GTS.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari348/355 GTB/GTS
(93-94)
Frontscheibe,
Antenne
KlarBlaukeil3120ACLBLA

Ferrari 365 GTB/4 Daytona

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 365 GTB/4 Daytona.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeKlar-3109ACL
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeKlarBlau3109ACLBL
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeKlarGrün3109ACLGN
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeGrün-3109AGN
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeGrünBlau3109AGNBL
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeGrünGrün3109AGNGN

Ferrari 365 GTC/4 “Il Gobbone”

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 365 GTC/4 (Il Gobbone).

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeKlar-3111ACL
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeGrün-3111AGN
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeGrünBlaukeil3111AGNBL
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeGrünGrünkeil3111AGNGN

Ferrari 365 GT/4 BB (Berlinetta Boxer)

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 365 GT/4 BB (Berlinetta Boxer).

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeKlar-3114ACL
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeGrünBlaukeil3114ACLBL
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibe,
modifizierte
Glasstärke
GrünBlaukeil3114ACLBL1A
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeGrünBlaukeil3114AGNBL
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeGrünGrünkeil3114AGNGN

Ferrari 365 GT4 2+2

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 365 GT4 2+2.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeKlar-3112ACL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeKlarBlaukeil3112ACLBL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeKlarGrünkeil3112ACLGN
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeGrün3112AGN
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeGrünBlaukeil3112AGNBL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeGrünGrünkeil3112AGNGN
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeBlauBlaukeil3112ABLBL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeBronze-3112ABZ

Ferrari 400 / 412

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari Ferrari 400 bzw. 412.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeKlar-3113ACL
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeKlarGrünkeil3113ACLGN
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeKlarBlaukeil3113ACLBL
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeGrün-3113AGN
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeGrünGrünkeil3113AGNGN
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeGrünBlaukeil3113AGNBL

Ferrari 400 Superamerica

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 400 Superamerica.
[table “318” not found /]

Ferrari 360 Modena

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 360 Modena Spider und Berlinetta.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari360 Modena Berlinetta
(93-04)
Frontscheibe,
Antenne
KlarGrünkeil3127ACLGNA
Ferrari360 Modena Berlinetta
(93-04)
Frontscheibe,
Antenne
Grün-3127AGNA
Ferrari360 Modena Berlinetta
(93-04)
Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3127AGNAZ
Ferrari360 Modena Spider
(02-04)
Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3129AGNAZ

Ferrari Testarossa

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari Testarossa.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariTestarossa /
Testarossa 512 TR /
Testarossa 512 M (84-96)
Frontscheibe,
integr. Antenne
Bronze-3117ABZA1F_UK

Ferrari F40

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari F40.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariF40 (87-92)FrontscheibeKlarBlaukeil3128AGNBL_UK

Ferrari F355

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari F355 GTS und GTB.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariF355 GTB/GTS
(94-99)
Frontscheibe,
Antenne
KlarBlaukeil3120ACLBLA

Ferrari F430

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari F430 Spider und Coupé.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariF430 Coupé (04-09)Frontscheibe,
Antenne
KlarGrünkeil3127ACLGNA
FerrariF430 Coupé (04-09)Frontscheibe,
Antenne
Grün-3127AGNA
FerrariF430 Coupé (04-09)Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3127AGNAZ
FerrariF430 Spider (04-09)Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3129AGNAZ

Ferrari 550 Maranello

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 550 Maranello.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari550 Maranello (96-01)FrontscheibeGrünGrünkeil3122AGNGN
Ferrari550 Maranello (96-01)Frontscheibe,
Antenne
GrünGrünkeil3122AGNGNA

Ferrari 599 GTB Fiorano / 599 GTO

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari 599 GTB/GTO.
[table “227” not found /]

Ferrari California

Zur Detailseite (Hintergrundwissen, Modellhistorie, Motorisierungsvarianten, etc.) des Ferrari California.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariCalifornia (08-)Frontscheibe,
Regensensor,
Sichtfenster,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3137AGNMVZ

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ford taunus (28)

Ferrari Dino 246 GT/GTS: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari Dino 308 GT 4 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari Dino 246 GT sind sechs verschiedene Windschutzscheiben-Versionen lieferbar. Selbstverständlich handelt es sich bei allen Ferrari-Scheiben um fehlerlose Neuware in Erstausrüsterqualität:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeKlar-3110ACL
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeKlarBlau3110ACLBL
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeKlarGrün3110ACLGN
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeGrün-3110AGN
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeGrünBlau3110AGNBL
FerrariDino 246 GT/GTSFrontscheibeGrünGrün3110AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Dino 246 GT

Hintergrundwissen Dino 246 GT/GTS

Der Dino 246 wurde im Frühjahr 1969 auf dem Genfer Auto-Salon als Nachfolgemodell des Dino 206 GT vorgestellt und im Zeitraum von 1969 bis 1974 hergestellt.

Dino Emblem

Dino – benannt nach Enzo Ferraris Sohn Alfredo („Dino“) – war quasi die Einstiegs-Marke von Ferrari. Durch den Verzicht auf die typischen Ferrari Zwölfzylindermotoren und die Verwendung von drehfreudigen V6-Motoren konnte die Marke preislich unterhalb der „echten“ Ferraris und im Wettbewerb z.B. zum Porsche 911 positioniert werden.

Die von Pininfarina entworfene Karosserie zierte entsprechend nicht das Ferrari-Emblem, sondern ein eigenes Emblem mit dem Namen „Dino“ in blauer Schrift auf gelbem Hintergrund.

Dino 246 Baureihen

Der Dino 246 wurde in drei verschiedenen Reihen gebaut, die sich hauptsächlich durch Modifikationen am Getriebe unterscheiden. Innerhalb dieser Baureihen gab es verschiedene Basisvarianten für Europa, die USA und Großbritannien.

  • Reihe 1 oder L (tipo 607 L): alle von 1969 bis 1971 gebauten Fahrzeuge, Fahrgestellnr. 00402 bis 01116 GT.
  • Reihe 2 oder M (tipo 607 M): alle 1971 gebauten Fahrzeuge, Fahrgestellnr. 01118 bis 02130 GT.
  • Reihe 3 oder E (tipo 607 E): alle von 1971 bis 1974 gebauten Fahrzeuge, Fahrgestellnr. 02132 bis 08518 GT/GTS.

Dino 246 GTS

Zusätzlich zum 246 GT (Gran Turismo) wurde 1972 auf dem Genfer Auto-Salon der 246 GTS (Gran Turismo Spider) vorgestellt. Der GTS wurde durch vom Porsche Targe inspirierte Targadach-Konstruktion rund 30 kg schwerer als der 246 GT. Bis 1974 entstanden insgesamt 1.868 Dino GT und 1.274 (je nach Quelle 1.180) Dino 246 GTS.

Dino 246 GTS (Gran Turismo Spider)

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • dino 246 (23)

Ferrari Dino 308 GT 4: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari Dino 308 GT 4 Frontscheiben

Für den Ferrari 308 GT 4 Dino sind nicht weniger als acht verschiedene Windschutzscheiben-Versionen lieferbar. Darunter so exklusive Kombinationen wie eine bronze-farbene Glastönung in Kombination mit einem blauen Scheibenkeil. Selbstverständlich handelt es sich bei allen Ferrari-Scheiben um fehlerlose Neuware in Erstausrüsterqualität:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeKlar-3115ACL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeKlarBlau3115ACLBL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeKlarGrün3115ACLGN
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeGrün-3115AGN
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeGrünBlau3115AGNBL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeGrünGrün3115AGNGN
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeBlauBlau3115ABLBL
Ferrari308 GT 4, Dino 2+2FrontscheibeBronzeBlau3115ABZBL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari Dino 308 GT 4

Hintergrundwissen Ferrari Dino 308 GT 4

Erstmalig vorgestellt wurde der Ferrari Dino 308 GT 4 im Herbst 1973 auf der internationalen Automobilausstellung in Paris. Die Serienproduktion lief im Frühjahr 1974 an. Der Dino 308 GT4 war der erste serienmäßige Ferrari mit einem Achtzylindermotor. Zuvor verbaute Ferrari nur Sechs- und Zwölfzylinder-Motoren. Von dem 2+2-sitzigen Sportwagen wurden von 1974 bis 1980 insgesamt 2.826 Exemplare gebaut.

Der Markenname „Dino“ ist eine Homage von Enzo Ferrari an seinen überraschend verstorbenen Sohn Alfredo („Dino“). Die frühen 308 GT4 hießen schlicht Dino 308 GT4 – ohne den Markennamen Ferrari. Entsprechend trägt jeder Dino 308 GT4 auf Fronthaube und Heck anstelle des sonst üblichen Ferrari-Logos den Markennamen „Dino“. Erst im Mai 1976 wurde die Markenbezeichnung Dino auf dem Modell 308 GT 4 durch das Firmenlogo von Ferrari ersetzt. Vom reinen Dino 308 GT 4 wurden 1.332 Stück gebaut, vom Ferrari Dino 308 GT 4 insgesamt 1.446 Stück. Alle Fahrzeuge verwenden die identische Windschutzscheibe.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ferrari dino (112)
  • ferrari gt (19)
  • ferrarie dino (17)

Ferrari 250 GT Spyder California: Frontscheibe

Ferrari 250 GT Spyder California Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 250 GT Spyder California liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

[table “557” not found /]

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 250 GT Spyder California LWB (1. Serie) – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 250 GT Spyder California

Der Ferrari 250 GT Spyder mit dem Beinamen „California“ wurde 1957 vorgestellt und in zwei Serien bis 1962 produziert. Der Wagen war speziell für die USA konzipiert.

Ferrari 250 GT Spyder California LWB (1957-1959)

Die erste Serie des Ferrari 250 GT Spyder California besaß eine von Pininfarina gezeichnete und bei Scaglietti gefertigte Karosserie. Der Radstand betrug 2.600 mm. Zur Unterscheidung gegenüber der zweiten Serie wird die erste Serie meist mit dem Kürzel LWB (Long Wheel Base) gekennzeichnet. Die Leistung betrug 220PS. Gegenüber dem regulären 250 GT Cabriolet war die Karosserie anders gestaltet und besaß Türen und Hauben aus Leichtmetall, die Ausstattung war vereinfacht. Bis 1959 wurden 49 Exemplare der ersten Serie gebaut.

Ferrari 250 GT Spyder California SWB (1960-1962)

Die zweite Serie des 250 GT Spyder California erhielt einen auf 2.400 mm verkürzten Radstand und wird daher meist mit dem Kürzel SWB (Short Wheel Base) gekennzeichnet. Zudem wurde die Karosserie geändert und eine Vierrad-Scheibenbremsenanlage verbaut; angetrieben wurde der Spyder nun von dem 280 PS-Motor. Bis 1962 wurden weitere 55 Ferrari 250 GT Spyder California hergestellt.

Ferrari 250 Tour de France: Frontscheibe

Ferrari 250 Berlinetta „Tour de France“ Frontscheiben

Für den Ferrari 250 „Tour de France“ hat Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität vorrätig.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 Tour de FranceFrontscheibeKlar-A0776CL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 250 GT Berlinetta Tour de France (TdF) – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 250 Tour de France

Im Jahr 1954 erschien der 250 GT Berlinetta, der bis 1959 in Produktion blieb.

Tour de France: Der 250 GT wurde inoffiziell auch „Tour de France“ oder kurz „TdF“ genannt. Der Beiname verweist auf die Siege bei diesem französischen GT-Rennen, die das Modell herausfuhr. Der TdF war als Basismodell für den GT-Rennsport gedacht, ruhte auf einem Radstand von 2600 mm und besaß einen auf 280 PS leistungsgesteigerten Colombo-Dreiliter-V12. Insgesamt entstanden von dieser Ausführung 84 Exemplare, überwiegend mit Alu-Karosserien von Pinin Farina und Scaglietti, aber auch von Zagato.

Ferrari 250 GT Berlinetta Tour de France ‚1958–59 – Bild: Ferrari

Ferrari 250 GTO: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 250 GTO Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 250 GTO liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GTO (62-63)FrontscheibeKlar-URO5500ACL
Ferrari250 GTO (64)FrontscheibeKlar-URO5501ACL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 250 GTO von 1962 (Serie I) pilotiert von Nick Mason (Pink Floyd) – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 250 GTO

Der 250 GTO wurde für den Einsatz in der Gran-Turismo-Kategorie entwickelt. Die Buchstaben GTO stehen für „Gran Turismo Omologato“, also ein Homologationsmodell für Rennserien. Die Basis für den 250 GTO bildete das Modell 250 GT SWB, SWB stand für „short wheelbase“ (kurzer Radstand).  Die 250 in der Typbezeichnung steht für den Hubraum in Milliliter pro Zylinder.

Ferrari 250 GTO – Serie I: In den Jahren 1962 und 1963 wurden 32 Exemplare der sogenannten Serie I hergestellt, deren Karosserie-Ursprung dem 250 SWB entstammte. 29 davon waren 250 GTO mit drei Liter Hubraum. Drei jedoch hatten einen 4-Liter-Motor mit 3967 cm³ Hubraum und 390 PS bei 7000/min. Man erkannte sie an der großen, geschlossenen Auswölbung auf der Motorhaube.

Ferrari 250 GTO – Serie II: Für die Saison 1964 wurden drei völlig neue Fahrzeuge gebaut, deren Dach vom 250LM stammte. Auch Nase und Heck wurden stark überarbeitet und sie erhielten breitere Felgen und Reifen. Vier weitere Serie-I-Fahrzeuge wurde auf Serie II rekarossiert.

Dank 300 PS und guter Aerodynamik erreichte der GTO auf langen Geraden bis zu 280 km/h, er war bei Rennen sehr erfolgreich und gewann in den Jahren 1962 und 1963 die GT-Weltmeisterschaft.

Die Ergebnisse des GTO waren beeindruckend, es gab Siege bei den 12 Stunden von Sebring, der Targa-Florio, den 1000 km von Spa-Francorchamps und in Le Mans, wo man 1962 und 1963 zusätzlich Zweiter wurde und die GT-Wertung gewann.

Ferrari 250 GTO Serie II – Bild: Ferrari

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ferrari 250 gto (22)

Ferrari 250 GTE (2+2): Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 250 GTE (2+2) Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 250 GTE 2+2 kann Classic-Autoglas aktuell drei verschiedene Windschutzscheiben-Versionen liefern:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GTE (2+2)FrontscheibeKlar-3105ACL
Ferrari250 GTE (2+2)FrontscheibeGrün-3105AGN
Ferrari250 GTE (2+2)FrontscheibeGrünGrünkeil3105AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 250 GTE 2+2

Hintergrundwissen Ferrari 250 GTE (2+2)

Als ersten viersitzigen Ferrari in größerer Stückzahl präsentierte das Werk 1960 den Ferrari 250 GTE 2+2.

Nur 950 Fahrzeuge: Der Ferrari 250 GTE 2+2 erhielt einen überarbeiteten Motor vom Typ 128E (neue Zylinderköpfe, geänderte Krümmer, neue Ventilfedern), der 240 PS leistete. Da der Radstand, wie beim Coupé, 2.600 mm betrug, musste zur Vergrößerung des Innenraumes der Motor weiter nach vorne gerückt werden. Bis 1963 entstanden immerhin 950 Exemplare dieses Coupés mit Pininfarina-Karosserie.

Ferrari 250 GT Berlinetta SWB: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 250 GT Berlinetta SWB Frontscheiben

Für die frühen Versionen des Ferrari 250 GT Berlinetta SWB kann Classic-Autoglas aktuell zwei verschiedene Windschutzscheiben-Versionen liefern. Achtung: bei einer Anfrage bitte möglichst präzise das Fahrzeug beschreiben (Chassisnummer), da ältere 250 SWBs eine andere Frontscheibe verwenden.

HerstellerFahrzeugtypGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GT Berlinetta SWB
(niedrige Frontscheibe)
Klar-3103ACL
Ferrari250 GT Berlinetta SWB
(niedrige Frontscheibe)
Grün-3103AGN
Ferrari250 GT Berlinetta SWB
(hohe Frontscheibe)
Klar-URO5502ACL
Ferrari250 GT Berlinetta SWB
(hohe Frontscheibe)
Grün-URO5502AGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 250 GT SWB (1959–1962) – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 250 GT Berlinetta SWB

Der Ferrari 250 GT Berlinetta wurde 1959 als Nachfolger des Ferrari 250 GT Berlinetta Tour de France präsentiert. Da dieser 250 GT auf dem kurzem Radstand von 2.400 mm aufbaute, wurde er inoffiziell auch Berlinetta SWB (Short Wheelbase) genannt.

Modernisiertes Fahrwerk: Die hintere an zwei Längsblattfedern aufgehängte Starrachse blieb dem 250 SWB erhalten, aber anstatt Trommelbremsen wurden rundum Scheibenbremsen verwendet. Auch die vorher verwendeten Houdaille-Hebelstossdämpfer wurden durch die heute üblichen Kolbenstossdämpfer ersetzt.

Vom Ferrari 250 GT SWB gab es verschiedene Versionen:

  • 250 GT SWB Lusso (59-62): Stahlblechkarosserie (Lusso), Türen, Motor- und Kofferraumdeckel aus Alu (Chassisnummer 2443, Motor Typ 168), 93 Fahrzeuge
  • 250 GT SWB Competizione: Leichtbauvariante mit Aluminiumkarosserie („Competizione“), 73 Fahrzeuge.

Abgelöst wurde die Berlinetta 250 SWB durch den 250 GTO.

Ferrari 250 GT Berlinetta Lusso: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 250 GT Berlinetta Lusso Frontscheiben

Für den Ferrari 250 GT Berlinetta Lusso kann Classic-Autoglas aktuell zwei verschiedene Windschutzscheiben-Versionen liefern:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari250 GT Berlinetta, LussoFrontscheibeKlar-3100ACL
Ferrari250 GT Berlinetta, LussoFrontscheibeGrün-3100AGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 250 GT Lusso Berlinetta von 1964 - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 250 GT Lusso Berlinetta

Der Ferrari 250 GT Lusso Berlinetta war der letzte Vertreter der 250-Familie. Der 1962 vorgestellte 250 GT Lusso (italienisch für „Luxus“) trat die Nachfolge des 250 GT Berlinetta an. Während der Radstand unverändert 2400 mm betrug, war die Pinin-Farina-Karosserie neu. Battista Pinin Farina fuhr persönlich einen Ferrari 250 GT Berlinetta Lusso.

Nur 350 Fahrzeuge: In der Zeit von 1962 bis 1964 entstanden lediglich 350 Exemplare.

Ferrari 275 GTS Spider: Frontscheibe

Ferrari 275 GTS Spider Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 275 GTS Spider liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariFerrari 275 GTS SpiderFrontscheibeKlar-URO5504

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 275 GTS Spider – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 275 GTS Spider

Ferrari 275 GTS Spider war die Cabrio-Version des 275 GTB auf dem Chassis des GTB, aber mit einer eigenständigen Pininfarina-Karosserie. Der Motor war mit 260 PS Leistung angegeben.

Ferrari 275 GTB: Frontscheibe

Verfügbare Frontscheiben für den Ferrari 275 GTB

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Auswahl: Selbst für den extrem seltenen Ferrari 275 GTB der Baujahre 1964 bis 1966 liefert Classic-Autoglas zwei verschiedene Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari275 GTB (64-66)FrontscheibeKlar-3107ACL
Ferrari275 GTB (64-66)FrontscheibeGrün-3107AGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 275 GTB – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 275 GTB

Der 1964 vorgestellte Ferrari 275 GTB wurde 455 mal gebaut.

Transaxle-Bauweise: der 275 GTB war der erste Straßen-Ferrari mit hinterer Einzelrad-Aufhängung und dem Getriebe direkt an der Hinterachse. Das in Transaxle-Bauweise zurückgesetzte Getriebe verlieh dem 275 GTB eine ausgeglichene Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, was ein ausgewogenes Fahrgefühl und eine exzellente Straßenlage bewirkte.

275 GTB Serie II: 1965 wurde die relativ kurze Frontpartie der ersten Serie durch eine längere ersetzt. Gleichzeitig wurden Getriebe und Motor durch eine robuste Schubstange verbunden.

Motorisierungsvarianten Ferrari 275 GTB

  • 275 GTB: V12-Zylinder, 3.286 cm³, drei Vergaser, 280 PS
  • 275 GTB: V12-Zylinder, 3.286 cm³, sechs Vergaser, 320 PS

Ferrari 308 GTB / 308 GTS: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 308 GTB/GTS Frontscheiben:

Für den Ferrari 308 GTB/GTS sind vier verschiedene Windschutzscheiben verfügbar – davon zwei mit dem Blaukeil des „Magnum-Ferraris“.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeKlarBlaukeil3118ACLBL
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibe
beheizbar
(Rennsport)
Klar-3118ACLH
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeGrün-3118AGN
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeGrünBlaukeil3118AGNBL
Ferrari308 GTB/GTSFrontscheibeGrünGrünkeil3118AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 308 GTS, einer der heimlichen Stars der TV-Serie "Magnum"

Hintergrundwissen Ferrari 308 GTB/GTS

Der 3.0 Liter Achtzylinder gab dem Ferrari 308 GTB bzw. 308 GTS den Namen. Mit dem Zusatz „GTB“ wird die Berlinetta-Version mit festem Dach versehen, „GTS“ steht für den offenen Spider mit Targa-Dach. Eine Fernsehserie sorgte für einen weiteren weit verbreiteten Namen für den Spider: Magnum-Ferrari.

Der 308 GTB basiert auf demselben Fahrgestell wie der Dino 246 GT (21 cm kürzer als der 2+2-Sitzer Dino 308 GT4), hatte aber eine breitere Spur und den gleichen quer eingebauten V8-Motor und das mittragende Getriebe wie der 308 GT4.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ferrari 308 (969)
  • Ferrari 308 GTS (712)
  • magnum ferrari (514)
  • Ferrari 308 GTB (127)
  • 308 GTS (120)
  • ferrari magnum (116)
  • ferrari gts (74)
  • magnum ferrari 308 gts (66)
  • ferrari 308 gto (62)
  • ferrari 308 gt (52)

Ferrari 328 GTB / 328 GTS: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 328 GTB/GTS Frontscheiben:

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Große Auswahl: Für den Ferrari 328 GTB/GTS sind vier verschiedene Windschutzscheiben als Neuware in Erstausrüsterqualität verfügbar.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeKlarBlaukeil3118ACLBL
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibe
beheizbar
(Rennsport)
Klar-3118ACLH
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeGrün-3118AGN
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeGrünBlaukeil3118AGNBL
Ferrari328 GTB/GTSFrontscheibeGrünGrünkeil3118AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 328 GTB – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 328 GTB/GTS

Der Ferrari 328 wurde 1985 auf der IAA in Frankfurt a.M. vorgestellt und bis 1989 produziert. Insgesamt wurden rund 7.400 Ferrari 328 verkauft, bevor der 328 von seinem Nachfolger, dem Ferrari 348, abgelöst wurde.

Namensgebung: Der 3.2 Liter Achtzylinder gab dem Ferrari 328 GTB bzw. 308 GTS den Namen. Mit dem Zusatz „GTB“ (Gran Turismo Berlinetta) wird die 328-Version mit festem Dach versehen, „GTS“ (Gran Turismo Spider) steht für die offene 328-Spider-Version mit Targa-Dach.

308 Modellpflege: Zehn Jahre nachdem Ferrari sein meistverkauftes Modell, den Ferrari 308 GTB, auf den Markt gebracht hatte, bekam es – jetzt unter dem Namen 328 – den neuen 3.2 L-Motor und wurde äußerlich überarbeitet, um das Design aufzufrischen. Das Frontprofil des Ferrari 308 war zugunsten einer flacheren, runderen Partie gewichen, das Heck wurde in ähnlicher Weise überarbeitet. Die Stoßstangen vorn und hinten wurden in Wagenfarbe lackiert. Das Auto wirkte dadurch etwas bulliger als der 308, insgesamt aber auch einheitlicher. Der Ferrari 328 war nur um knapp einen Zentimeter länger als sein Vorgänger. Außerdem gab es kleine Veränderungen am Armaturenbrett, den Zierleisten und der Innenraumausstattung.

Gleiche Technik: Die Modelle 328 GTB und 328 GTS besaßen denselben technischen Aufbau wie die Modelle 308 GTB und GTS Quattrovalvole, ihr V8-Motor hatte allerdings 3.185 cm³ Hubraum und 270 PS. Bis auf den aufgebohrten Hubraum gab es technisch keine Unterschiede. Auch die Übersetzung war dieselbe, damit erreichte das Auto etwa 263 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Ferrari 328 GTS Spider – Bild: Ferrari

Ferrari 330 GTS Spider: Frontscheibe

Ferrari 330 GTS Spider Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 330 GTS liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari330 GTS Spider (66-68)FrontscheibeKlar-URO5504

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 330 GTS – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 330 GTS Spider

Bei dem auf dem Pariser Salon 1966 vorgestellten Ferrari 330 GTS handelte es sich die praktisch unveränderte Variante des vormaligen Ferrari 275 GTS mit größerem Motor. Von diesem Modell stammten das Chassis auf dem kurzen Radstand von 2.400 mm und das Fahrwerk mit hinterer Einzelradaufhängung.

Rund 100 Spyder wurden bis zur Vorstellung der Nachfolger 365 GTC/GTS im Jahr 1968 hergestellt.

Ferrari 330 GT 2+2: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 330 GT 2+2 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 330 GT 2+2 kann Classic-Autoglas aktuell drei verschiedene Windschutzscheiben-Versionen liefern:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeKlar-3106ACL_K
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeKlar-3106ACL
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeGrün-3106AGN
Ferrari330 GT 2+2 ('64-'69)FrontscheibeGrünBlaukeil3106AGNBL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 330 GT 2+2 – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 330 GT 2+2 (1964-1967)

Der Ferrari 250 GT 2+2 wurde im Januar 1964 durch den Ferrari 330 GT 2+2 mit einer vergrößerten Karosserie ersetzt.
330 cm³/Zylinder: der V12-Motor des Ferrari 330 hatte einen Hubraum von 3.967 cm³, also umgerechnet rund 330 cm³ je Zylinder, daher der Name. Die Leistung lag bei 300 PS.

Modellhistorie Ferrari 330 GT 2+2

  • Serie I: um 50 mm gestreckte Radstand, längere Bug- und Heckpartie, Doppelscheinwerfer, breiterer Kühlergrill, KONI-Stoßdämpfer, Viergangeinheit mit Overdrive, 628 Fahrzeuge (inkl. Zwischenserie)
  • Zwischenserie: Doppelscheinwerfer der Serie I, Fünfganggetriebe und hängende Pedale der Serie II.
  • Serie II (1965): Fünfganggetriebe, Einfach-Scheinwerfer, Leichtmetallfelgen (Speichenfelgen optional), optional Klimaanlage und Servolenkung erhältlich, 460 Fahrzeuge

Der Ferrari 330 GT 2+2 war der erste Ferrari, von dem mehr als 1.000 Fahrzeuge produziert wurden.

Ferrari 330 GTC: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 330 GTC Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 330 GTC (330 GT Coupé) liefert Classic-Autoglas drei verschiedene fabrikneue Windschutzscheiben-Versionen:

[table “428” not found /]

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 330 GTC – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 330 GTC (1966-1968)

Der Ferrari 330 GTC wurde auf dem Genfer Salon vorgestellt. Das zweisitzige Stufenheck-Coupé hatte eine von Pininfarina gezeichnete Karosserie. Rund 600 Coupés wurden bis zur Vorstellung des Nachfolger 365 GTC im Jahr 1968 hergestellt.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • 1966er Ferrari 330 GTC (13)

Ferrari 348 GTB / 348 GTS: Frontscheibe

Verfügbare Frontscheiben für den Ferrari 348 GTB / 348 GTS

Für den Ferrari 348 GTB und die offene Variante, den Ferrari 348 GTS der Baujahre 1993 bis 1995 liefert Classic-Autoglas passgenaue Windschutzscheiben als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari348/355 GTB/GTS
(93-94)
Frontscheibe,
Antenne
KlarBlaukeil3120ACLBLA

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 348 tb - Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 348

Der Ferrari 348 tb Berlinetta (geschlossene Version) und der Ferrari 348 ts (Targa-Version) wurden 1989 als Nachfolger des Ferrari 308 GTB/ Ferrari 328 GTB vorgestellt und bis 1994 produziert.

Pininfarina: Für das Design des Ferrari 348 zeichnet Pininfarina verantwortlich. Es orientierte sich stark am Ferrari Testarossa. Die Rückleuchten sind mit einer schwarzen Gitterabdeckung versehen und für die Belüftung des Mittelmotors sorgen große Lufteinlässe in den Türen.

Ferrari 348 tb / 348 ts (1989-1993)

Breiter: Die Karosserie des 348 hat einen um 4 cm breiteren Radstand als der 308 GTB, und ist durch ihre selbsttragende Bauart geräumiger und steifer als auch die des 328, der über einen Gitterrahmen verfügt.

Motorisierung: Der längs eingebaute V8, der zum ersten Mal 1973 im Dino 308 GT4 eingesetzt worden war, sowie das hinter dem Differential sitzende Getriebe, verbessern die Handhabung. Der 4-Ventiler schöpft aus 3.405 cm³ Hubraum 300 PS und bringt den 348 auf 275 km/h.

Ferrari 348 ts - Bild: Ferrari

Ferrari 348 Spider (1993-1995)

Die offene Variante, der Ferrari 348 Spider wurde 1993 vorgestellt.

Umfangreiche Veränderungen: gegenüber dem 348 tb/ts war der 348 GTS bis zur Fahrzeug-Unterkante in Wagenfarbe lackiert, der Frontgrill mit Cavallino Rampante wurde neu gerahmt, geänderte Kolben, Ventile, geänderter Ansaugtrakt, verändertes Steuergerät mit neuen Steuerzeiten und eine veränderte Auspuffanlage brachten über 20 Mehr-PS. Außerdem wurde das Fahrwerk erneut modifiziert. Hinzu kommen Änderungen im Innenraum u. a. veränderte Sitze.

Motorisierung: V8-Zylinder, 4-Ventiler, 3.405 cm³, 320 PS, 275 km/h.

Ferrari 348 GTB / 348 GTS (1993-1994)

Ein halbes Jahr später erhielten auch die beiden Basismodelle die Veränderungen des Ferrari 348 Spider und hießen von nun an Ferrari 348 GTB (tb) und Ferrari 348 GTS (ts).

Motorisierung: V8-Zylinder, 4-Ventiler, 3.405 cm³, 320 PS, 278 km/h.

Die Ferrari 348 Baureihe war in den 90er-Jahren das „Volumenmodell“ von Ferrari, mit einem geplanten Absatz von 2500 Exemplaren im Jahr. 1994 wurde der 348 durch den 355 ersetzt.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ferrari 348 ts (27)

Ferrari 365 GTC/4 „Il Gobbone“: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 365 GTC/4 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Große Auswahl: Für den Ferrari 365 GTC/4 mit dem Spitznamen „Il Gobbone“ sind vier verschiedene Windschutzscheiben lieferbar:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeKlar-3111ACL
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeGrün-3111AGN
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeGrünBlaukeil3111AGNBL
Ferrari365 GTC/4FrontscheibeGrünGrünkeil3111AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Hintergrundwissen Ferrari 365 GTC/4 „Il Gobbone“

Der Ferrari 365 GTC/4 wurde 1971 auf dem Automobilsalon in Genf vorgestellt. Er war ursprünglich als Nachfolger des Ferrari 365 GT 2+2 gedacht, erinnerte vom Design und den Proportionen her allerdings stark an den zwei Jahre zuvor präsentierten Ferrari 365 GTB/4 Daytona.

Il Gobbone: Dem Schwung der Gürtellinie folgend wurde der Wagen von der Presse seit der Präsentation „Il Gobbone“ (= „Der Bucklige“) genannt und ist auch heute unter diesem Namen noch bekannter als unter seiner Werksbezeichnung 365 GTC/4.

Ferrari 365 GTC/4″Il Gobbone“

Daytona-Verwandschaft: Nicht nur optisch ergeben sich viele Parallelen zum 365 GTB/4 Daytona. „Il Gobbone“ nutzt das gleiche Fahrgestell wie der Daytona. Der Motor des 365 GTC/4 war eine Neuentwicklung auf Basis des im Daytona verwendeten Triebwerks. Entsprechend besitzen beide Fahrzeuge  die aus dem Rennsport stammenden vier oben liegenden Nockenwellen und tragen daher den Zusatz „/4“. Seine Motorleistung lag mit 320 PS knapp unter der des Daytona, denn er war nicht als Rennwagen, sondern als komfortabler 2+2-Sitzer (2 Sitze im Font, 2 „Not“-Sitze dahinter), ausgelegt.

Klappscheinwerfer: der 365 GTC/4 war der erste Ferrari, der von Grund auf für den Einsatz von Klappscheinwerfern vorgesehen wurde.

Kurze Bauzeit: Obwohl der 365 GTC/4 nur 18 Monate gebaut wurde und damit das Ferrari-Serienmodell mit der kürzesten Bauzeit war, wurden vom „Il Gobbone“ exakt 500 Stück produziert.

Ferrari 365 GTB/4 Daytona: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 365 GTB/4 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 365 GTB/4 Daytona sind nicht weniger als sechs verschiedene Windschutzscheiben-Versionen lieferbar:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeKlar-3109ACL
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeKlarBlau3109ACLBL
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeKlarGrün3109ACLGN
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeGrün-3109AGN
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeGrünBlau3109AGNBL
Ferrari 365 GTB/4, DaytonaFrontscheibeGrünGrün3109AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 365 GTB/4 „Daytona“ bereits mit Klappscheinwerfern

Hintergrundwissen Ferrari 365 GTB/4 Daytona

Vorgestellt wurde der Ferrari 365 GTB/4 im Jahre 1968 auf dem Pariser Auto Salon als Nachfolger des legendären 275 GTB/4. In Produktion ging der Wagen dann ab 1969.

Kleine Namenskunde: Der Ferrari 365 GTB/4 wurde unter seiner inoffiziellen Bezeichnung „Daytona“ bekannt. Der Spitzname Daytona findet seinen Ursprung beim 24-Stunden Rennen von Daytona, wo Ferrari im Jahr 1969 mit dem 330 P4 die Top 3- Positionen belegte.  Der 4,4-Liter-Motor gab der der gesamten Baureihe die Bezeichnung „365“. Der Motor wurde übrigens auf persönliche Anweisung von Enzo Ferrari vorne eingebaut („Ein Pferd spannt man vor den Wagen, nicht dahinter!“). Der Zusatz „GTB/4“ setzt sich zusammen aus GTB für „Grand Tourismo Berlinetta“ und der Zahl 4 für vier obenliegende Nockenwellen.

Sinnbild eines „Männerautos“

Der 365 GTB/4 Daytona wurde vier Jahre lang gebaut (und damit doppelt so lange wie sein Vorgänger) und blieb somit auch noch zwei Jahre in Produktion, als sein Nachfolger, der 365 GT4 BB („Boxer“) 1971 präsentiert wurde. Der eigentlich nur als „Übergangslösung“ angedachte 365 GTB/4 war zu einem unerwarteten Erfolg geworden und zum Sinnbild eines „Männerautos“ (Auto, Motor und Sport). Vom 365 GTB/4 Daytona wurden mit der Fahrgestell-Nr.: zwischen 10287 und 17615 immerhin 1.284 Exemplare hergestellt.

Die einzig einschneidende Veränderung (vom Materialwechsel der Türen und Hauben abgesehen) war bedingt durch eine geänderte Gesetzgebung in den USA. Dort durften nun vor den Streuscheiben der Scheinwerfer keine weiteren Scheiben mehr angebracht sein – und das Plexiglasband des Daytona musste Klappscheinwerfern weichen. Mit der Produktion der Spider-Version 365 GTS/4 wurden alle Daytona mit Klappscheinwerfern ausgestattet.

Ferrari 365 GT/4 Berlinetta Boxer (BB): Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 365 GT/4 Berlinetta Boxer Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Große Auswahl: Für den Ferrari 365 GT/4 BB sind insgesamt fünf verschiedene Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität verfügbar.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeKlar-3114ACL
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeGrünBlaukeil3114ACLBL
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibe,
modifizierte
Glasstärke
GrünBlaukeil3114ACLBL1A
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeGrünBlaukeil3114AGNBL
Ferrari365 GT4 BBFrontscheibeGrünGrünkeil3114AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Hintergrundwissen Ferrari 365 GT/4 Berlinetta Boxer (BB)

Der letzte Vertreter der Ferrari-365-Familie, der 365 GT/4 Berlinetta Boxer (BB), wurde 1971 erstmals als Stilstudie auf der Turin Motor Show gezeigt und im Jahre 1973 auf den Markt gebracht.

Ferrari 365 GT/4 BB – Bild: ConceptCarz.com

Der 365 GT/4 Berlinetta Boxer löste den Ferrari 365 GTB/4 Daytona als Spitzenmodell ab.

Abkehr vom Daytona: Obwohl der 365 GT/4 BB den Namen 365 mit dem 365 GTB/4 „Daytona“ teilte, sind die konzeptionellen Unterschiede zwischen den beiden Fahrzeugen groß. Trotz der Bedenken von Enzo Ferrari, dass seine Kunden mit einem Mittelmotor-Sportwagen fahrerisch überfordert sein würden, ist der Motor des „BB“ dem Sportwagen-Zeitgeist entsprechend direkt hinter den Sitzen angeordnet. Der neuentwickelte flache 12-Zylinder ist zudem mit einem Zahnriemen anstatt mit einer Steuerkette versehen.

Boxer ohne Boxer: Trotz des Namenszusatzes „Boxer“ handelt es sich bei dem 380 PS-Motor mit 12 Zylindern und 4.390 cm³ Hubraum strenggenommen um keinen Boxermotor. Zwar waren die Zylinder erstmals nicht in V-Form angeordnet, sondern – wie bei einem Boxermotor – gegenüberliegend in einem Winkel von 180°. Aber weil die beiden Pleuel von jeweils gegenüberliegenden Zylindern auf einem gemeinsamen Hubzapfen der Kurbelwelle sitzen, handelt es sich per Definition um einen V-Motor.

Pininfarina-Sicke und Klappscheinwerfer: Die Karosserie war wieder von Pininfarina entworfen worden. Die berühmte „Pininfarina-Sicke“ wurde beim 365 GT/4 BB noch stärker als stilistisches Element gebraucht als beim Daytona oder dem 365 GT/4 2+2.

11 Jahre Bauzeit: Von dem Ferrari 365 GT/4 Berlinetta Boxer wurden in der Zeit von 1973 bis 1984 insgesamt 387 Exemplare hergestellt. Nachfolger des „BB“ war der Ferrari Testarossa.

Ferrari 365 GT4 2+2: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 365 GT4 2+2 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den seltenen Ferrari 365 GT4 2+2 sind acht verschiedene Frontscheiben-Versionen lieferbar. Darunter auch so exotische Kombinationen wie blaue Scheibentönung mit Blaukeil:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeKlar-3112ACL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeKlarBlaukeil3112ACLBL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeKlarGrünkeil3112ACLGN
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeGrün3112AGN
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeGrünBlaukeil3112AGNBL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeGrünGrünkeil3112AGNGN
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeBlauBlaukeil3112ABLBL
Ferrari365 GT4 2+2FrontscheibeBronze-3112ABZ

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 365 GT4 2+2 von 1973 – Bild: ConceptCarz.com

Hintergrundwissen Ferrari 365 GT4 2+2

Auf dem Pariser Salon 1972 wurde der von Pininfarina gestylte Ferrari 365 GT4 2+2 vorgestellt. Er löste den Ferrari 365 GT 2+2 (bzw. GTC/4) ab.

Der Ferrari für den Geschäftsmann: Konzeptionell war das von Pininfarina sehr schlicht gestaltete Coupé an Geschäftsleute gerichtet, die zwar Ferrari fahren wollten, aber nicht den Blicke provozierenden Auftritt des Daytona oder dessen Nachfolgers, des 365 GT/4 BB beschwören wollten. Technisch entsprach der 365 GT4 2+2 den „Il Gobbone“, lediglich der Radstand wurde um 200 mm auf 2.700 mm verlängert.

Selten: In seiner vierjährigen Produktionszeit von 1972 bis 1976 wurden nur etwa 470 Wagen hergestellt (Fahrgest.-Nr.: zwischen 17083 und 18895). Der 365 GT4 2+2 wurde 1976 vom 400 Automatic abgelöst.

Ferrari 365 GT4 2+2 – Bild: swisscarsightings.com

Ferrari 400 Superamerica Serie II: Frontscheibe

Verfügbare Frontscheiben für den Ferrari 400 Superamerica

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Auswahl: Selbst für den extrem seltenen Ferrari 400 Superamerica der Baujahre 1962 bis 1964 liefert Classic-Autoglas drei verschiedene, passgenaue Windschutzscheiben als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.
[table “318” not found /]

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 400 Superamerica – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 400 Superamerica

Der auf dem Brüssler Autosalon im Januar 1960 vorgestellte 400 Superamerica war eine umfassende Neuentwicklung. Der Ferrari 400 Superamerica wurde von 1959 bis 1964 in zwei Serien gebaut.

Serie I: insgesamt wurden 23 Fahrzeuge hergestellt, 22 davon Karosserien von Pinin Farina:

  • 12 sog. Aerodinamica-Coupé-Karosserien (stark abfallende Heckpartie, Panorama-Heckscheibe)
  • 1 Prototyp-Coupé (von 1959)
  • 5 Cabriolets,
  • 1 Sondercoupé (2+2-sitzig)
  • 1 Stilstudie Superfast II (später zum Superfast IV umgebaut)
  • 1 Stilstudie Superfast III

Serie II: längerer Radstand von 2.600 mm. Es entstanden

  • 4 Pinin Farina-Cabriolets
  • 19 Aerodinamica-Coupés.

Ferrari 400, Ferrari 412: Frontscheibe

Liste verfügbarer Ferrari 400 / 412 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 400 GT, seinen Nachfolger Ferrari 400i und dessen Nachfolger Ferrari 412 liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeKlar-3113ACL
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeKlarGrünkeil3113ACLGN
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeKlarBlaukeil3113ACLBL
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeGrün-3113AGN
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeGrünGrünkeil3113AGNGN
Ferrari400 GT / 400i / 412i (76-89)FrontscheibeGrünBlaukeil3113AGNBL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 400i – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 400 / 412

Die 2+2-sitzigen Coupés mit vornliegendem Zwölfzylindermotor und Heckantrieb wurden als Ferrari 400 GT, Ferrari 400i und Ferrari 412 in der Zeit von 1976 bis 1989 produziert.

Ferrari 400 GT (1976-1979)

Der 400 GT wurde 1976 auf dem Pariser Autosalon vorgestellt. Das Design des Wagens entsprach weitestgehend dem des Ferrari 365 GT4 2+2, als dessen Nachfolger der Ferrari 400 firmierte. Äußerlich unterschied der 400 GT sich vom 365 GT4 2+2 nur durch wenige Merkmale: Die Rückleuchten bestanden jetzt aus jeweils zwei Einheiten pro Seite (anstatt je drei Rückleuchten) und unter dem vorderen Stoßfänger befand sich beim Ferrari 400 eine kleine Spoilerlippe, die Räder waren nicht mehr mit einem Zentralverschluss befestigt, sondern mit 5 Radbolzen.

Insgesamt wurden rund 500 Fahrzeuge des Ferrari 400 GT hergestellt.

Ferrari 400i (1979–1985)

Eine Bosch-K-Jetronic beendete im Herbst 1979 die Ära des letzten Ferrari 12-Zylinder Frontmotor mit Vergasern. Dadurch wurde aus dem „Ferrari 400 GT“ der „Ferrari 400i“ mit 310 PS Leistung.

Modellpflege 1982: überarbeitete Niveauregulierung an der Hinterachse, moderneres Cockpitdesign, geändertes Nockenwellenprofil, modifizierter Auspuffkrümmer,  315 PS Leistung.

Vom Ferrari 400i wurden 883 Exemplare mit Automatik und 422 mit Fünfganggetriebe hergestellt.

Ferrari 412 (1985–1989)

Der Ferrari 412 wurde gegenüber dem Ferrari 400i nur in Details verändert. Der Kofferraum ist höher, de Blinker vorne in uni weiß, die Stoßstangen sind in Wagenfarbe lackiert, neue Alufelgen und Nebelscheinwerfer, die nicht mehr vom Gitter des Kühlergrills abgedeckt wurden. Der Ferrari 412 erhielt einen größeren V12-Motor mit 4.943 cm³ Hubraum und 340 PS. Er war das erste italienische Auto mit serienmäßigem ABS.

Vom Ferrari 412 wurden 576 Exemplare gebaut.

Ferrari 412 mit weißen Blinker-Gläsern – Bild: Wikipedia

Ferrari Testarossa: Neue Frontscheibe

Ferrari Testarossa Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari Testarossa liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariTestarossa /
Testarossa 512 TR /
Testarossa 512 M (84-96)
Frontscheibe,
integr. Antenne
Bronze-3117ABZA1F_UK

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari Testarossa (US-Version) – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari Testarossa

Der Ferrari Testarossa wurde 1984 als Nachfolger des Ferrari 512 BB vorgestellt und bis 1996 produziert. In dieser Zeit wurden rund 7.500 Testarossa, 512 TR und 512 M hergestellt. Der Testarossa teilt sich mit seinem Vorgänger, dem Ferrari 512 BB die gleiche Plattform.

Ferrari Testarossa (1984-1991)

Während beim Ferrari 512 BB der Kühler klassisch in der Fahrzeugfront verbaut war, hatte der Testarossa ein Paar Kühler auf jeder Seite vor den Hinterrädern. Diese Bauweise machte die markanten Seitenschlitze und die breite Karosserie nötig. Der V12-Zylinder Mittelmotor leistet dank Bosch K-Jetronic Benzineinspritzung 390 PS und treibt damit den Testarossa auf etwa 290 km/h.

Ferrari Testarossa 512 TR (1991-1994)

Beim überarbeiteten Testarossa 512 TR leistet der 4,9-Liter-V12 jetzt 428 PS. Optisch hebt sich der 512 TR in erster Linie in der Gestaltung der Front vom Testarossa ab. Statt des durchgehend parallel verlaufenden Grills ist dieser nun trapezförmig und übernimmt die Designlinie des 348 tb. Hinten ist die Erhebung auf der Motorabdeckung flacher und mit einem zusätzlichen Kühlschlitz versehen; die gelochten Metallbänder an den beiden Finnen der Motorhaube fehlen und die Heckschürze bildet eine Einfassung für die Abgasrohre.

Ferrari Testarossa 512 M

Der F 512 M (M für Modificata) war 1994 der letzte Testarossa. Die Motorleistung betrug 440 PS. Er war der letzte Ferrari Mittelmotor-Zwölfzylinder (mit Ausnahme des F50 und Enzo), und besaß den letzten Flachmotor der Firma. Zu erkennen ist der Wagen an der Front durch Leuchten hinter Klarglas (vorher waren es Klappscheinwerfer) und am Heck durch je rechts und links zwei runde Leuchtelemente (beim Testarossa und 512 TR lagen die Leuchten hinter den schwarzen Kühlerblenden). Er wurde 1996 vom Frontmotor-getriebenen 550 Maranello ersetzt.

Ferrari F40: Frontscheibe

Verfügbare Ferrari F40-Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari F40 liefert Classic-Autoglas Verbundglas-Windschutzscheiben als passgenaue, fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariF40 (87-92)FrontscheibeKlarBlaukeil3128AGNBL_UK

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari F40 – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari F40

Der Ferrari F40 wurde von 1987 bis 1992 von Ferrari gebaut. Er der bis dahin schnellste und stärkste Ferrari für den Straßeneinsatz. Der F40 ist der letzte Ferrari, der unter der Regie von Enzo Ferrari entwickelt wurde.

Unerwartete Nachfrage: Ursprünglich sollten nur 450 Exemplare des Ferrari F40 gebaut werden. Diese ersten F40 sind an den seitlichen Schiebefenstern zu erkennen, danach wurden reguläre Kurbelfenster in den Türen verbaut. Aufgrund der unerwartet hohen Nachfrage wurden dann doch insgesamt 1.315 Fahrzeuge produziert, davon allein 900 Stück im ersten Jahr.

Hechscheibe = Motorhaube: Anstatt einer kleinen, vertikalen Heckscheibe und einer langgestreckten Heckklappe war beim F40 das Heckfenster (aus Spritzguss-Kunststoff) selbst zur Motorhaube geworden. Die Hitze wurde vom Fahrtwind durch viele Schlitze herausgesaugt.

Ferrari 360 Modena: Frontscheibe

Verfügbare Frontscheiben für den Ferrari 360 Modena

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 360 Modena der Baujahre 1999 bis 2004 liefert Classic-Autoglas passgenaue Windschutzscheiben als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari360 Modena Berlinetta
(93-04)
Frontscheibe,
Antenne
KlarGrünkeil3127ACLGNA
Ferrari360 Modena Berlinetta
(93-04)
Frontscheibe,
Antenne
Grün-3127AGNA
Ferrari360 Modena Berlinetta
(93-04)
Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3127AGNAZ
Ferrari360 Modena Spider
(02-04)
Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3129AGNAZ

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 360 Modena – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 360

Der Ferrari 360 Modena erschien 1999 als Nachfolger des Ferrari F355 und wurde bis zum Erscheinen des Ferrari F430 im Jahre 2005 gebaut. Der Ferrari 360 ist der am meisten verkaufte Sportwagen in der bisherigen Ferrari-Geschichte.

Motorisierung: Wie auch der F355 wird der 360 durch einen V8-Mittelmotor angetrieben. Der 5-Ventiler leistet 400 PS bei einem Hubraum von 3,6 Litern, damit erreicht der Ferrari 360 eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 296 km/h.

Spider: Alternativ war der 360 ab 2000 auch als offener Ferrari 360 Spider (Cabrio) mit Stoffverdeck erhältlich. Der Ferrari 360 Spider verwendet allerdings eine andere Frontscheibe, als die geschlossene Variante.

Ferrari 360 Spider – Bild: Ferrari

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • frontscheibe ferrari 360 (1)

Ferrari F355 Berlinetta, GTS, Spider: Frontscheibe

Verfügbare Frontscheiben für den Ferrari F355

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari F355 der Baujahre 1994 bis 1999 liefert Classic-Autoglas passgenaue Windschutzscheiben als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariF355 GTB/GTS
(94-99)
Frontscheibe,
Antenne
KlarBlaukeil3120ACLBLA

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

ferrari F355 Berlinetta – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari F355

Der Ferrari F355 wurde im März 1994 auf dem Genfer Auto-Salon zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Er war der Nachfolger des Ferrari 348 und wurde bis 1999 zum Erscheinen des Ferrari 360 Modena gebaut.

Frontscheibe: Der F355 war gegenüber dem Vorgänger 348 ein in weiten Teilen neues Auto. Dennoch verwenden die späten Ferrari 348 und der F355 die gleichen Windschutzscheiben.

Motorisierung: der neue V8-Zylinder-Motor mit 5-Ventil-Technik schöpft aus 3.495 cm³ Hubraum 380 PS und glänzt durch direkte Leistungsabgabe

Fahrwerk: das elektronisch verstellbare Fahrwerk des F355 ist mit Bilstein-Stoßdämpfern ausgestattet und besitzt einen automatischen hydraulischen Niveauausgleich. Es ist relativ hart abgestimmt.

F1-Schaltung: Ab dem Frühjahr 1998 konnte der F355 als erstes Serienfahrzeug der Welt optional gegen Aufpreis mit einer Lenkrad-Wippenschaltung bestellt werden.

Ferrari F355 GTS – Bild: Ferrari

Karosserievarianten Ferrari F355

Der F355 wurde in drei Varianten gebaut:

  • Ferrari F355 GTB „Berlinetta“: 2-sitzig, geschlossen, 3.938 Fahrzeuge + 1.044 Fahrzeuge mit F1-Schaltung
  • Ferrari F355 GTS: 2-sitzig, Targa, 2.048 Fahrzeuge + 529 Fahrzeuge mit F1-Schaltung (355 GTS F1)
  • Ferrari F355 Spider: 2-sitzig, Cabriolet, 2.663 Fahrzeuge + 1.051 Fahrzeuge mit F1-Schaltung (355 Spider F1)

Ferrari F355 Spider – Bild: Ferrari

Ferrari F430 GTB: Frontscheibe

Frontscheibe Ferrari F430

Für den Ferrari F430 liefert Classic-Autoglas fabrikneue Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariF430 Coupé (04-09)Frontscheibe,
Antenne
KlarGrünkeil3127ACLGNA
FerrariF430 Coupé (04-09)Frontscheibe,
Antenne
Grün-3127AGNA
FerrariF430 Coupé (04-09)Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3127AGNAZ
FerrariF430 Spider (04-09)Frontscheibe,
Antenne,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3129AGNAZ

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari F430 Coupé – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari F430

Der Ferrari F430 war bis zur Vorstellung des Ferrari California das Ferrari-Einstiegsmodell. Der F430 ist der Nachfolger des erfolgreichen Ferrari 360 Modena, des bisher meistverkauften Ferrari-Modells.

  • Ferrari F430 (04-09): V8-Zylinder, 4.308 cm³, 490 PS, Hinterradantrieb, 315 km/h
  • Ferrari F430 Spider (04-09): V8-Zylinder, 4.308 cm³, 490 PS, Hinterradantrieb, 310 km/h, Fahrwerk 2cm höher als das Coupé
  • Ferrari 430 Scuderia (07-09): V8-Zylinder, 4.308 cm³, 510 PS, Hinterradantrieb, 324 km/h, Straßenversion des F430 Challenge, 100kg leichter als das Seriencoupé, F1-Superfast-II-Getriebe/Schaltung
  • Ferrari Scuderia Spider 16M (04-09): V8-Zylinder, 4.308 cm³, 510 PS, Hinterradantrieb, 315 km/h, auf 499 Exemplare limitiert

Ferrari F430 Spider – Bild: Wikipedia

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ferrari (60)
  • ferrari f430 (32)
  • ferrarie (22)

Ferrrari 550 Maranello: Frontscheibe

Frontscheibe Ferrari 550 Maranello

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 550 Maranello liefert Classic-Autoglas fabrikneue Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Ferrari550 Maranello (96-01)FrontscheibeGrünGrünkeil3122AGNGN
Ferrari550 Maranello (96-01)Frontscheibe,
Antenne
GrünGrünkeil3122AGNGNA

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari 550 Maranello – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari 550 Maranello

Der Ferrari 550 wurde von 1996 bis 2001 gebaut. Die Karosserie aus einer speziellen Aluminiumlegierung (Feran) wurde mit dem Stahlrohrrahmen verschweißt.

  • Ferrari 550 Maranello (96-01): Coupé, V12Motor, 5,5-Liter, 485 PS, 320 km/h, 3.600 Fahrzeuge
  • Ferrari 550 Barchetta Pininfarina (01): Roadster mit Notverdeck, Kleinserie

Ferrari California: Frontscheibe

Frontscheibe Ferrari California

Für den Ferrari California liefert Classic-Autoglas fabrikneue Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FerrariCalifornia (08-)Frontscheibe,
Regensensor,
Sichtfenster,
gerahmt,
Spiegelhalter,
Siebdruckrand
Grün-3137AGNMVZ

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Ferrari california – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Ferrari California

Der Ferrari California wurde am 2. Oktober 2008 auf dem Pariser Autosalon präsentiert. Er orientiert sich mit Namen und Designelementen am alten Ferrari 250 GT Spyder California (57-62).

Cabrio: Der Ferrari California ist mit nur einer Karosserieform, als Roadster mit Aluminiumklappdach erhältlich.

  • Ferrari California (08-): V8-Zylinder, 4.297 cm³, 460 PS, Hinterradantrieb, 310 km/h