Lotus Elite „Typ 14“ (57-62): Frontscheibe

Liste verfügbarer Lotus Elite Frontscheiben

Für den Lotus Elite kann Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben-Versionen in Erstausrüsterqualität liefern:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusElite Coupé Typ 14 ('57-'62)FrontscheibeKlar-9034ACL
LotusElite Coupé Typ 14 ('57-'62)FrontscheibeKlarBlaukeil9034ACLBL
LotusElite Coupé Typ 14 ('57-'62)FrontscheibeKlarGrünkeil9034ACLGN
LotusElite Coupé Typ 14 ('57-'62)FrontscheibeGrün-9034AGN
LotusElite Coupé Typ 14 ('57-'62)FrontscheibeGrünBlaukeil9034AGNBL
LotusElite Coupé Typ 14 ('57-'62)FrontscheibeGrünGrünkeil9034AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lotus Elite Coupé von 1959 – Bild: ConzeptCarz.com

Hintergrundwissen Lotus Elite

Das zweisitige Coupé Lotus Elite (Typ 14) wurde 1957 auf der London Motor Car Show vorgestellt.

GFK-Karosserie: Um die Kosten einer Kleinserie möglichst gering zu halten, entschloss sich Colin Chapman mit der Elite das erste Auto mit selbsttragender Glasfaserkarosserie zu bauen. Die Karosserie war aus drei Schalen aus GFK-Laminat aufgebaut, von denen zwei die Außenhaut bildeten und die dritte den Motor- und den Innenraum darstellte.

Feuerwehrpumpen-Motor: Der von der Fa. Coventry Climax, einem Spezialist für Rennmotoren, zugelieferte Voll-Aluminium-Motor war ursprünglich für eine tragbare Feuerwehrpumpe entwickelt worden und dementsprechend leicht konstruiert. Der R4-Zylinder hatte 1.215 cm³ und leistete je nach Tuningstufen bis zu 105 PS.

Erfolgreicher Rennwagen: Der Elite erreichte den ersten und den zweiten Platz seiner Klasse in Le Mans 1961-1963.

Von der Elite wurden in der Zeit von  1957 bis 1962 insgesamt 988 Fahrzeuge hergestellt.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • lotus elite (39)

Lotus Elan „1. Generation“ (62-74): Frontscheibe

Liste verfügbarer Lotus Elan Frontscheiben

Für den Lotus Elan der 1. Generation (1962-1974) kann Classic-Autoglas diverse Windschutzscheiben-Versionen liefern, darunter auch eine beheizbare Windschutzscheibe:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusElan S1 Roadster
('62-'65)
FrontscheibeKlar-9079ACL
LotusElan S1 Roadster
('62-'65)
FrontscheibeKlarGrünkeil9079ACLGN
LotusElan S1 Roadster
('62-'65)
Frontscheibe,
beheizbar
(Rennsport)
Klar-9079ACLH
LotusElan S1 Roadster
('62-'65)
FrontscheibeGrün-9079AGN
LotusElan S1 Roadster
('62-'65)
FrontscheibeGrünBlaukeil9079AGNBL
LotusElan S1 Roadster
('62-'65)
FrontscheibeGrünGrünkeil9079AGNGN
LotusElan S2 Coupé
('66-'73)
FrontscheibeKlar-9103ACL
LotusElan S2 Coupé
('66-'73)
Frontscheibe,
beheizbar
(Rennsport)
Klar-9103ACL1AH
LotusElan S2 Coupé
('66-'73)
FrontscheibeKlarBlaukeil9103ACLBL
LotusElan S2 Coupé
('66-'73)
FrontscheibeKlarGrünkeil9103ACLGN
LotusElan S2 Coupé
('66-'73)
FrontscheibeGrün-9103AGN
LotusElan S2 Coupé
('66-'73)
FrontscheibeGrünBlaukeil9103AGNBL
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
FrontscheibeKlar-9113ACL
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
FrontscheibeKlarBlaukeil9113ACLBL
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
FrontscheibeKlarGrünkeil9113ACLGN
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
FrontscheibeGrün-9113AGN
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
FrontscheibeGrünBlaukeil9113AGNBL
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
FrontscheibeGrünGrünkeil9113AGNGN
LotusElan Coupé S2, S3, S4
('66-'73)
Türscheibe
vorne links/rechts
(Flachglas)
Grün9113FFDGN_UK
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
FrontscheibeKlar-9285ACL
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
FrontscheibeGrün-9285AGN
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
FrontscheibeGrünBlaukeil9285AGNBL
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
Frontscheibe,
beheizbar
(Rennsport)
GrünBlaukeil9285AGNBLH
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
Türscheibe
vorne links
Grün9285RFDGN_UK
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
Türscheibe
vorne rechts
Grün9285LFDGN_UK
LotusElan Plus 2 Typ 50
('67-'74)
Heckscheibe,
beheizbar
Grün9285BGNH_UK

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lotus Elan S4 S/E DHC von 1962 – Bild: NetCarShow.com

Hintergrundwissen Lotus Elan

Der Lotus Elan wurde 1962 zunächst als offener Roadster vorgestellt.

Leichtgewicht: Colin Chapman verfolgte eine strikte leichtbau-Philosophie. Mit seiner GFK-Karosserie war der Lotus Elan gerade einmal 680 kg schwer! der erste kommerzielle Erfolg von Lotus. Insgesamt wurden rund 17.000 Lotus Elan in den diversen Varianten hergestellt.

Zweisitzer vs. Viersitzer: Der Lotus Elan wird in zwei Basis-Typen unterteilt. Der zweisitzige Elan ist als Typ 26, 36, 45 und die Rennversion Typ 26R bekannt. Der viersitzige Elan +2 firmiert unter „Typ 50“.

Lotus Elan „Typ 26“ (1962-1966)

  • Elan 1500
  • Elan1600, üblicherweise als „Serie 1“ bzw. „S1“ bezeichnet
  • Elan Serie 2 bzw. „S2“ (bessere Vorderbremsen, Armaturenbrett aus Holz, optional Räder mit Zentralschloss)
  • Elan Serie 2 „Special Equipment“ bzw. „S2 S/E“ bzw. Rennversion „26R“

Lotus Elan „Typ 36“ (1965-1973)

Der Typ 36 umfasst alle Coupé-Versionen, im englischen Fixed Head Coupés“ (FHC) genannt

  • Elan Coupe, auch als „S3 FHC“ bezeichnet
  • Elan Series 3 Special Equipment bzw. „S3 S/E FHC“
  • Elan Series 4 Special Equipment bzw. „S4 S/E FHC“ (breitere Kotflügel, gewölbte Motorhaube, verändertes Armaturenbrett)
  • Elan Sprint (Big-Valve-Motor mit 126 PS,  189 km/h)

Lotus Elan „Typ 45“ (1966-1973)

Der Typ 45 umfasst alle Drop Head Coupés“ (DHC)

  • Elan Series 3 bzw „S3 DHC“
  • Elan Series 3 Special Equipment bzw. „S3 S/E“
  • Elan Series 4 bzw. „S4 DHC“
  • Elan Series 4 Special Equipment bzw. „S4 S/E DHC“
  • Elan Sprint

In der Zeit von Zeit von 1962 bis 1972 wurden insgesamt 9.659 zweisitzige Lotus Elan hergestellt.

Lotus Elan +2 „Typ 50“ (1967-1974)

Version mit verlängertem Radstand und zwei Sitzen im Heck. Der Lotus Elan Plus 2 besaß dieselben Motoren, Getriebe und Aufhängungssysteme wie der Elan, aber ganz andere Chassis und Karosserien. Das Chassis hatte zwar auch eine Zentralrohrstruktur wie das mittlerweile etablierte Modell, aber mit 31 cm mehr Radstand und einer breiteren Spur. Jeder Elan Plus 2 hatte ein festes Coupé-Dach, aber von privaten Herstellern wurden auch ein paar Faltdach-Coupés gebaut. Da er schwerer war als der Zweisitzer, konnte der Plus 2 nicht genauso schnell sein, deshalb setzte Lotus ihm ab 1971 Big-Valve-Motoren und ab 1972 auch ein neues Fünfgang-Getriebe ein.

  • Elan +2
  • Elan +2S (verbesserte Ausstattung, nicht als Bausatz lieferbar)
  • Elan +2S 130 (Big-Valve-Motor mit 126 PS)
  • Elan +2S 130/5 (126 PS, Fünfgang-Getriebe, 193 km/h)

In der Zeit von 1967 bis 1974 wurden insgesamt 4.798 Elan Plus 2 hergestellt.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • lotus elan (49)

Lotus Europa (67-75): Frontscheibe

Verfügbare Lotus Europa Frontscheiben

Größte Auswahl: Für den Lotus Europa steht eine große Palette an Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität zur Verfügung.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeKlar-9135ACL
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeKlarBlaukeil9135ACLBL
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeKlarGrünkeil9135ACLGN
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeGrün-9135AGN
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeGrünBlaukeil9135AGNBL
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeGrünGrünkeil9135AGNGN
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeBlauBlaukeil9135ABLBL
LotusEuropa (67-75)FrontscheibeBronzeBronzekeil9135ABZBZ

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lotus Europa S2 von 1970 - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Lotus Europa

Das Sportcoupé Lotus Europa wurde im Dezember 1966 vorgestellt und bis 1975 gebaut.

Renault-Motor: der Lotus Europa nutzte zunächt den gleichen 1.470 cm³-Motor wie der Renault 16, im Lotus war der Vierzylinder allerdings hinter der Fahrgastzelle als Mittelmotor eingebaut. Dies verlieh dem Europa eine hervorragende Straßenlage und Fahreigenschaften die eines Rennwagens würdig waren.

GfK-Hülle: Die Karosserie des Europa bestand aus glasfaserverstärktem Polyester und warzunächst mit einem Zentralträgerchassis aus Stahlblech zu einem geschlossenem Chassis verklebt. In der zweiten Serie (S2) wurden Chassis und Karosserie miteinander verschraubt.

Lotus Europa S1 (66-69): Die erste Serie des Lotus Europa wurde nur 296 mal gebaut (Chassis Nummer 460001 bis 460296). Diese Fahrzeuge bestanden aus einer extrem minimalistischen Konstruktion, mit geschlossenen Seitenfenstern, festen Sitzen (nur die Pedale waren verstellbar), kaum Türverkleidungen und einfachen Aluminiuminstrumenten.

Lotus Europa S2 (69-75): Chassis mit Karosserie verschraubt, Einführung 1.565 cm³-Motor (für US-Markt), ab 1971 Vorstellung Europa TwinCam (zwei Nockenwellen im Leichtmetallkopf) mit 1.558 cm³ und 105 PS aus dem Lotus Elan.

Lotus Europa Special (72-75): leistungsgesteigerte Twin-Cam-Version „Big Valve“ mit 126 PS und Renault 5-Gang-Getriebe.

Lotus Éclat, Lotus Excel (74-92): Frontscheibe

Verfügbare Lotus Lotus Éclat und Excel Frontscheiben

Größte Auswahl: Für den Lotus Éclat und den nahezu baugleichen Nachfolger Lotus Excel steht eine große Palette an Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität zur Verfügung.

Achtung: Bitte achten Sie darauf, ob Sie eine Scheibe mit Siebdruckrand benötigen (wird verklebt) oder eine Scheibe ohne Siebdruckrand (liegt im Scheibengummi).

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusÉclat, Excel
(74-92)
FrontscheibeBronze-9171ABZ
LotusÉclat, Excel
(74-92)
FrontscheibeKlar-9171ACL
LotusÉclat, Excel
(74-92)
FrontscheibeGrün-9171AGN
LotusÉclat, Excel
(74-92)
FrontscheibeGrünBlaukeil9171AGNBL
LotusÉclat, Excel
(74-92)
Frontscheibe,
Siebdruckrand
Klar-9171ACL1B
LotusÉclat, Excel
(74-92)
Frontscheibe,
Siebdruckrand
Grün-9171AGN1B
LotusÉclat, Excel
(74-92)
Frontscheibe,
Siebdruckrand
GrünBlaukeil9171AGNBL1B
LotusÉclat, Excel
(74-92)
Frontscheibe,
Siebdruckrand
GrünGrünkeil9171AGNGN1B
LotusÉclat, Excel
(74-92)
Heckscheibe,
beheizbar
Grün9171BGNC1J

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lotus Éclat 22 (S2) - Bild: Wikipedia

Lotus Éclat 1974-1982

Der Lotus Éclat (intern Typ 76 und Typ 84) wurde von 1974 bis 1982 gebaut.

Schwestermodell: Das Schrägheck-Coupé mit 2+2 Sitzen basierte auf dem gleichzeitig gebauten Lotus Elite.

Heckantrieb: der Lotus Éclat hatte einen Frontmotor, der seine Kraft Lotus-klassisch auf die Hinterräder übertrug.

GfK-Haut: Die Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff war 4,48 m lang, 1,82 m breit und 1,21 m hoch. Bei einem Radstand von 2,48 m wog der Wagen in Standardausführung 975 kg.

Modellhistorie Lotus Éclat und Excel

  • Lotus Éclat Series 1 (74-80): R4-Zylinder (Typ 907), 1.973 cm³, zwei Doppelvergaser, 160 PS
  • Lotus Éclat Series 2 (80-80): R4-Zylinder (Typ 912), 2.174 cm³, zwei Doppelvergaser, 160 PS, kleinere kosmetische Änderungen, manuelles oder automatisches Getriebe.

Der Lotus Excel (intern Typ 89) basierte auf dem Design des Lotus Éclat und wurde mit Hilfe des damaligen Lotus-Teilhabers Toyota entwickelt.

  • Éclat Excel (82-83): leicht veränderte Version des Lotus Éclat, Getriebe von Toyota, Türgriffe des Toyota Supra MkII
  • Lotus Excel (83-92)

Lotus Excel von 1985 - Bild: Wikipedia

Lotus Esprit: Frontscheibe

Liste verfügbarer Lotus Esprit Frontscheiben

Für den Lotus Esprit kann Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben-Versionen in Erstausrüsterqualität liefern:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeBronze-9177ABZ
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeKlar-9177ACL
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeKlarBlaukeil9177ACLBL
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeKlarGrünkeil9177ACLGN
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeGrün-9177AGN
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeGrünBlaukeil9177AGNBL
LotusEsprit ('75-'78)FrontscheibeGrünGrünkeil9177AGNGN
LotusEsprit ('75-'78)Türscheibe linksGrün9177LFDGN
LotusEsprit ('75-'78)Heckscheibe
beheizbar
Klar9177BCLH
LotusEsprit ('88-'05)FrontscheibeKlarBlaukeil9244CLBL
LotusEsprit ('88-'05)FrontscheibeGrün-9244AGN
LotusEsprit ('88-'05)FrontscheibeGrünBlaukeil9244AGNBL
LotusEsprit ('88-'05)FrontscheibeGrünGrünkeil9244AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lotus Esprit S3 ('81-'87) - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Lotus Esprit

Der Esprit wurd im Oktober 1975 auf der Paris Motorshow vorgestellt und ging im Juni 1976 erstmalig in Produktion.

Mittelmotor: Der Reihenvierzylinder (später auch V8) ist längs hinter den Passagieren eingebaut.

Flach: Der Lotus Esprit ist nichts für große und auch nichts für ungelenke Menschen. Mit nur etwa 1,12 m Höhe ist der Esprit einer der flachsten Sportwagen der Welt. Über 1,80 m Körpergröße wird es ungemütlich.

Leichtbau: nach alter Lotus-Tradition folgte auch der Esprit dem Leitsatz „performance through light weight“ und brachte auch dank seiner GFK-Karosserie weniger als 1.000 kg auf die Waage.

Bond-Auto: Bekannt wurde der Lotus Esprit durch seinen Auftritt als James-Bond-Auto in den Filmen „Der Spion, der mich liebte“ (1977), wo sich der Lotus nach einer langen Verfolgungsjagd in ein Submarine-Fahrzeug verwandelt, „In tödlicher Mission“ (1981) sowie als Richard Gere’s Fahrzeug in „Pretty Woman“ (1990).

Motorisierungsvarianten Lotus Esprit

  • Esprit S1 (’76–’77): R4-Zylinder (Lotus 907), 1.973 cm³, 160 PS, 221 km/h; Fiat X1/9-Rückleuchten, Wolfrace Leichtmetallfelgen, einteiliges Kombiinstrument
  • Esprit S2 (’78–’81): R4-Zylinder, 1.973 cm³, 160 PS, 200 km/h; Lufteinlass hinter dem hinteren Dreiecksfenster, Rover-SD1-Rückleuchten, integrierter Frontspoiler, Speedline Leichtmetallfelgen, einzelne Smiths-Anzeigen
  • Esprit S2.2 (’80–81): R4-Zylinder (Typ 912), 2.174 cm³, 160 PS, 200 km/h; verzinktes Chassis, 88 Fahrzeuge
  • Essex Turbo Esprit (’80): R4-Zylinder (Typ 910), Garrett AiResearch T3 Turbocharger, 2.174 cm³, 210 PS, 240 km/h; Aerodynamik-Paket von Giugiaro designed, 45 Fahrzeuge
  • Essex Lotus Esprit Turbo - Bild: LotusEspritWorld.com

  • Esprit S3 (’81–’87): R4-Zylinder, 2.174 cm³, 160 PS, 217 km/h, verbesserte Bremsanlage, verstärkte Karosserie, 15″-BBS-Felgen
  • Turbo Esprit (’81–’86): R4-Zylinder (Typ 912), Turbo, 2.174 cm³, 212 PS, 241 km/h, Body-Kit der Essex-Esprit, 15″-BBS-Felgen

Übernahme von Lotus Cars durch GM. Gründliche Überarbeitung insbesondere der Karosserie ab 1988. Ab diesem Zeitpunkt wurde eine andere Frontscheibe verwendet.

  • Esprit Turbo HC (’87): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 215 PS, 250 km/h, zwei Dellorto-Doppelvergaser, HC= High Compression
  • Esprit Turbo (’87–’90): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 215 PS, 250 km/h
  • Esprit (’87–’90): R4-Zylinder, 2.174 cm³, 171 PS, 222 km/h
  • Esprit SE (’89–’91): R4-Zylinder (Typ 910S), Turbo, 2.174 cm³, 268 PS, 256 km/h; SE= Special Equipment, Intercooler „Chargecooler“, neuer Heckflügel, 1.608 Fahrzeuge
  • Esprit S (’91): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 228 PS, 255 km/h
  • Esprit SE HW (’92–’93): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 264 PS, 265 km/h
  • Esprit Sport 300 (’93): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 306 PS, 261 km/h, 64 Fahrzeuge

Lotus Esprit Turbo von 1988 - Bild: Wikipedia

  • Esprit S4 (’93–’96): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 264 PS, 265 km/h; Servolenkung, kleinerer Heckspoiler, veränderte Stoßfänger, 5-Speichen-Felgen, 625 Fahrzeuge
  • Esprit S4S (’95–’96): R4-Zylinder, Turbo, 2.174 cm³, 300 PS, 270 km/h; S4 Sport, Heckflügel des Sport 300, 367 Fahrzeuge
  • Esprit GT3 (’96–’99): R4-Zylinder, Turbo, Ladeluftkühler, 1.973 cm³, 244 PS, 263 km/h, 196 Fahrzeuge 
  • Esprit V8 (’96–’98): 90°-V8 BiTurbo (Lotus-918-Motor), 4-Ventiler, 3.506 cm³, 354 PS, 274 km/h, 1.237 Fahrzeuge
  • Esprit V8 GT (’98–’01): V8 BiTurbo, 3.506 cm³, 354 PS, 274 km/h, Facelift des Armaturenbretts, 204 Fahrzeuge
  • Esprit V8 SE (’98–’01): V8 BiTurbo, 3.506 cm³, 354 PS, 282 km/h, Facelift des Armaturenbretts, Lederausstattung, Klimaanlage, Radio, Heckspoiler
  • Esprit Sport 350 (’99): V8, BiTurbo, 3.506 cm³, 354 PS, 282 km/h, fehlende Klimaanlage, abgestrippter Innenraum, Carbon-Instrumententafel, nur in silber erhältlich, 50 Fahrzeuge (Sondermodell)
  • Esprit (’02–’03): V8 BiTurbo, 3.506 cm³, 354 PS 400 Nm 282 km/h, runde Heckleuchten, Frontspoilerlippe

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • lotus esprit (150)

Lotus Elan M100 (89-94): Frontscheibe

Verfügbare Lotus Elan M100 Frontscheiben

Größte Auswahl: Für den Lotus Elan M100 steht eine große Palette an Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität zur Verfügung.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusElan M100 (89-94)FrontscheibeBronze-9259ABZ
LotusElan M100 (89-94)Frontscheibe,
Sichtfenster
Bronze-9259ABZV
LotusElan M100 (89-94)Frontscheibe,
Sichtfenster
Klar-9259ACLV
LotusElan M100 (89-94)FrontscheibeGrün-9259AGN
LotusElan M100 (89-94)Frontscheibe,
Sichtfenster
Grün-9259AGNV

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lotus Elan M100 (US-Version) - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Lotus Elan M100

Der zweite Lotus Elan (M100) wurde 1989 veröffentlicht und bis 1994 unter dem Lotus-Label produziert. Zwischen 1996 und 1997 wurde auf den verkauften Produktionslinien der Kia Elan gebaut.

Frontantrieb: Der „neue Elan“ hatte erstmals in der Geschichte von Lotus Frontantrieb.

Isuzu-Motor: Der quer eingebaute 1,6-Liter-16-Ventiler kam von der GM-Beteiligung Isuzu.

Der Lotus Elan erlebte in seiner Bauzeit gleich drei Lotus-Eigentümer:

  • Lotus-Übernahme 1: 1986 übernahm General Motors die Firma Lotus, die abermals in finanziellen Nöten war, nachdem Lotus bereits nach dem Tod von Colin Chapman beinahe insolvent war. Nach der Übernahme durch GM begann die Entwicklung des ganz neuen Lotus Elan M100.
  • Lotus-Übernahme 2: Im August 1993 kaufte der italienische Unternehmer Romano Artioli Lotus von General Motors und wurde Vorstandsvorsitzender. Unter dem neuen Eigner wurde aus den Restbeständen der Lotus Elan S2 aufgelegt. Die auf 800 Einheiten limitierte Serie mit einigen Detailverbesserungen lief 1994 aus. Der Wagen wurde ausschließlich mit dem Turbomotor angeboten. Im Oktober 1996 trat Artoli und verkaufte 80% seiner Lotus-Anteile an Proton und deren Großaktionär Yahaya Ahmad.
  • Lotus-Übernahme 3: 1996 wurde die gesamte Produktionslinie an Kia Motors verkauft, welche den Lotus Elan mit geringen Modifikationen für ein Jahr als Kia Elan weiter bauten. Die so enstandenen 1.000 Fahrzeuge unterscheiden sich allerdings in vielen Bereichen von dem ursprünglichen Lotus Elan.

 

Lotus Elise S1, 340R (96-00): Frontscheibe

Lotus Elise 111S (Series 1) – Bild: Wikipedia


Frontscheibe Lotus Elise S1

Für die Lotus Elise S1 der Baujahre 1996 bis 2000 liefert Classic-Autoglas fabrikneue Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität. Als Spezialität kann auch eine beheizbare Frontscheibe geliefert werden, die insbesondere im Rennsport zum Einsatz kommt.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LotusElise S1 (96-00)FrontscheibeGrünGrünkeil9341AGNGN
LotusElise S1 (96-00)Frontscheibe, neue Version SiebdruckGrünGrünkeil9341AGNGN1B
LotusElise S1 (96-00)Frontscheibe,
beheizbar
GrünGrünkeil9341AGNGNH_UK
Lotus340R (00)Frontscheibe,
beheizbar
Grün-9290AGNH

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Hintergrundwissen Lotus Elise

Der Sportwagen Lotus Elise wurde in der Tradition klassischer Roadster erstmals 1995 auf der IAA in Frankfurt a.M. vorgestellt.

Eigenwilliges Konzept: Die Karosserie der Elise besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Geringe Abmessungen, ein kleiner Mittelmotor und der Verzicht auf jeglichen Komfort ergaben in Verbindung mit hochwertiger Leichtbauweise einen Sportwagen mit exzellenten Fahrleistungen zum halben Preis eines Porsche 911.

Lotus Elise 1. Serie (1996-2000)

Von der ersten Serie der Elise wurden im Zeitraum 1996 bis 2000 über 10.500 Fahrzeuge produziert:

  • Elise 111 (96): R4-Zylinder (K-Serie MG Rover Group), 1,8-Liter, 122 PS
  • Elise 111S (98-00): R4-Zylinder, 1,8-Liter, var. Ventilsteuerung, 145 PS, Heckspoiler, Schweinwerfer-Abdeckung, Aluminium-Scheibenkurbel, 1.483 Fahrzeuge
  • Elise Sport 135 (98-00): limited Edition, 136 PS
  • Elise Sport 160 (00): limited Edition, 158 PS, 311 Fahrzeuge
  • Elise Sport 190: limited Edition, 192 PS

Lotus 340R

Das extremste und leichteste Modell der Elise debütierte 2000 mit dem 340R mit 177 PS. Der Lotus 340R hat kein Dach, geschlossene Flanken ohne Türen, freistehende Räder und ein gekürztes Heck. Ursprünglich sollte sich der Name 340R auf den Wert PS/t beziehen. Da aber nur 262 PS/t erreicht wurden, wurde die Zahl in Bezug zur geplanten Stückzahl gesetzt. Sein Gewicht liegt bei 635 kg.

Lotus 340R – Bild: Lotus