Facel Vega HK 500 Coupé: Frontscheibe

Liste verfügbarer Facel Vega HK 500 Coupé Frontscheiben

Für das seltene Facel Vega HK 500 Coupé kann Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben-Versionen in Erstausrüsterqualität liefern:
[table “174” not found /]

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Dean Martin mit seinem Facel Vega

Hintergrundwissen Facel Vega HK500 (1959 bis 1961)

Der Facel Vega HK 500 wurde 1959 vorgestellt. Äußerlich handelte es sich um einen überarbeiteten FVS. Scheibenbremsen waren zunächst optional erhältlich, gehörten aber ab April 1960 zur Serienausstattung.

Panoramascheibe: im Stile der Zeit erhielt der Facel Vega HK 500 eine Panorama-Frontscheibe, deren untere Kanten stark gebogen sind.

Motorisierungsvarianten Facel Vega HK 500 Coupé

Der Facel Vega HK500 war wahlweise mit einer 3-Gang Chrysler Automatik „Torqueflite“ oder mit einem 4-Gang Schaltgetriebe erhältlich. Ab Frühjahr 1959 wurde ein Chrysler V8-Motor mit mehr Hubraum eingestzt:

  • Facel-Vega HK 500 Coupé (’58-’59): V8-Motor, 5.801 cm³, 335-360 PS
  • Facel-Vega HK 500 Coupé (’59-’61): V8-Motor  „Chrysler Typ 383“, 6,3 Litern Hubraum (383 ci in), 390 SAE-PS, 210 bis 230 km/h

Insgesamt wurden 489 Facel Vega HK 500 Coupé hergestellt, sowie ein einziges Cabriolet.

Historischer Prospekt eines US-Händlers vom Facel Vega HK 500

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • facel vega (106)
  • facel vega hk 500 (63)
  • Facel Vega HK500 (43)

Facel Vega II Coupé: Frontscheibe

Liste verfügbarer Facel Vega II Coupé Frontscheiben

Für den wunderbar eleganten und sehr seltenen Facel Vega II Coupé kann Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben-Versionen in Erstausrüsterqualität liefern:

HerstellerFahrzeugtypGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
FacelVega II Coupé (62-64)Klar-9074ACL
FacelVega II Coupé (62-64)KlarBlaukeil9074ACLBL
FacelVega II Coupé (62-64)KlarGrünkeil9074ACLGN
FacelVega II Coupé (62-64)Grün-9074AGN
FacelVega II Coupé (62-64)GrünBlaukeil9074AGNBL
FacelVega II Coupé (62-64)GrünGrünkeil9074AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Facel Vega II Coupé - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Facel Vega II Coupé (1962 bis 1964)

Im Herbst 1961 stellte Facel Vega das V8-Nachfolgemodell des Facel Vega HK 500 vor. Den drohenden Bankrott vor Augen, sah man in dem viersitzigen Facel Vega II Coupé die letzte Chance, das Unternehmen zu retten.

Die Form und die Ausstattung des neuen Facel Vega II Coupé wurde deutlich modernisiert. Das Armaturenbrett wurde ergonomisch gestaltet, Exportfahrzeuge konnten optional eine Klimaanlage ordern, Servolenkung (in Verbindung mit Automatikgetriebe), Ledersitze,  und elektrische Fensterheber waren jetzt serienmäßig. Die Länge wuchs um 160 Millimeter auf 4.750 Millimeter. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 247 km/h galt das Vacel Vega II Coupé als das schnellste 4-sitzigen Coupé der Welt

Berühmte Kundschaft: das ausserordentlich exklusive und teure Coupé sprach viele prominente Kunden an. Pablo Picasso, Tony Curtis, Christian Dior, Ava Gardner (besaß gleich drei!), Herbert v. Karajan, Gracia Patricia v. Monaco, Uves Montand, Anthony Quinn, Frank Sinatra, Ringo Starr, der Schah von Persien und einige weitere Persönlichkeiten waren stolze Besitzer des Facel Vega II.

Motorisierungsvarianten Facel Vega II Coupé

  • Facel Vega II Coupé 6.3L: V8-Motor „Chrysler Typhoon“, 6,3 Liter Hubraum (380 ci in), Vierfachvergaser, Automatikgetriebe „Chrysler Torqueflite“, 355 SAE-PS, 225 km/h
  • Facel Vega II Coupé 6.3L: V8-Motor, 6,3 Liter Hubraum „Chrysler Typhoon“, zwei Carter-Vierfach-Vergaser, Schaltgetriebe „Pont a‘ Mousson“, 390 SAE-PS, 247 km/h
  • Facel Vega II Coupé 6.7L: V8-Motor „Chrysler Hemi“, 6,7 Liter Hubraum (410 ci in), bis zu 400 PS, Schaltgertriebe

Im Jahr 1964 musste Facel Vega in Insolvenz gehen. Die Produktion des Facel Vega II endete nach 183 Fahrzeugen (+ 1 Prototyp).

Neben diesem Modell wurde gleichzeitig eine geringe Anzahl von viertürigen Limousinen unter der Bezeichnung Excellence 2 ausschließlich mit dem 6,7-Liter-Motor gebaut.