Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Škoda 105, 120, 130 „Typ 742“ (76-90): Frontscheibe

Windschutzscheibe Škoda 105, 120, 130

Größte Auswahl: Für den Škoda 105, 120 bzw. 130 vom „Typ 742“ liefert Classic-Autoglas eine breite Palette an fabrikneuen Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19% USt)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeKlar-7803ACL249,50 €
(sofort verfügbar, LW)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeKlarBlaukeil7803ACLBL259,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeKlarGrünkeil7803ACLGN259,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeGrün-7803AGN259,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeGrünBlaukeil7803AGNBL269,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeGrünGrünkeil7803AGNGN269,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeBronze-7803ABZ259,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Skoda105, 120, 130 (76-90)FrontscheibeBronzeBlaukeil7803ABZBL269,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Škoda 120 GLS (Typ 742) - Bild: Škoda

Hintergrundwissen Škoda 105 und 120

Die Škoda Modellreihe 742 wurde 1976 vorgestellt. Die jeweiligen Fahrzeugmodelle der Reihe erhielten Verkaufsbezeichnungen, die sich vom Hubraum ableiteten.
Es hatte einen wassergekühlten Heckmotor mit Heckantrieb.

Ausstattungslinien: Die Buchstaben L/LE/GL/LS/GLS/GLX/LX nach der Zahl kennzeichneten die verschiedenen Ausstattungslinien.

Im Jahr 1984 begann die Produktion der modernen Modelle mit 130er, 135er und 136er Motoren. Der Tank wurde wegen neuen Sicherheitsbestimmungen von vorne unter die Rücksitze verlegt. Ebenfalls 1984 erschien der Rennwagen Škoda 130 LR, der den Škoda 130 RS ablöste. Er erreichte wie der Vorgänger 220 km/h, war jedoch für die Bevölkerung nicht erhältlich.

1990 wurde die Serienfertigung des ähnlichen Škoda Rapid mit dem damals stärksten Heckmotor eingestellt. Von da an wurde der Typ 742 bis ins Jahr 1994 aus verbliebenen Bauteilen in Mladá Boleslav von Hand gefertigt. Das Fahrzeug beendete die Heckmotor-Ära bei Škoda.

Škoda 105

Die Škoda-Reihe 105 war die erste des Typs 742. Er verwendete einen wassergekühlten Reihenvierzylinder mit 1.046 cm³, der  als längsliegender Heckmotor eingebaut war:

  • Škoda 105 S Standard (8/76-8/86): einfachste Ausstattungsvariante ohne  Zierleisten und Gummimatten, Fenster in den Hintertüren können nicht herunter gekurbelt werden.
  • Škoda 105 L – de Luxe (76-88): Teppichmatten, Handstützen, alle Fenster lassen sich herunter kurbeln, Tachometer sind rundlich geformt, Karosserie hat Chromzierleisten
  • Škoda 105 GL – Grand de Luxe (3/81-6/83): Luxusausführung, viereckige Scheinwerfer, Chromzierleisten auf dem Kühlergrill, Heck und Fensterrahmen. Fahrzeug hatte einen Bremskraftverstärker, im Innenraum gab es Kopfstützen.

Vom Škoda 105 wurden insgesamt 840.561 Fahrzeuge produziert.

Škoda 120, 125

Die Škoda-Reihe 120 besaß einen 1.174 cm³-Motor, de je nach Ausstattungsvariante 36,7 kW  (Škoda 120, 120 L, 120 LE, 120 GL) oder 40,5 kW (Škoda 120 LS, 120 GLS, 120 LX, 125 L) leistete. Der Škoda 120 wurde von 1976 bis 1990 produziert. Vom Škoda 120 wurden 1.070.693 Fahrzeuge gebaut, der Skoda 125 L wurde 50.041 mal gebaut.

Škoda 130, 135, 136

Ab 1984 wurde auch ein 1289 cm³ großer Motor verbaut. Dadurch entstand der Škoda 130, der Škoda 135 und der Škoda 136. In Großbritannien wurde diese Reihe als Škoda Estelle bezeichnet. Bis zum Produktionsende 1990 enstanden vom Škoda 130/135 insgesamt 50.819 Fahrzeuge, vom Škoda 136 wurden 1.631 Exemplare produziert.

Stichworte: , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?