Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Morris Oxford Serie II, III, IV: Frontscheibe

Verfügbare Morris Oxford Frontscheiben

Für den Morris Oxford der Serien II, III und IV  liefert Classic-Autoglas neue Windschutzscheiben in Erstausrüster-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
MorrisOxford Series II, III, IVKlar-2202ACL

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Morris Oxford Serie III - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Morris Oxford

Die von Classic Autoglas lieferbare Frontscheibe für den Morris Oxford passt sowohl für die Limousine, als auch den Kombi der Serien II, III und IV.

Morris Oxford Series II (1954–1956)

Der Morris Oxford wurde nach der Bildung der British Motor Corporation (BMC) vollkommen neu motorisiert und sah nun weniger dem Morris Minor ähnlich. Er war in zwei Karosserievarianten erhältlich:

  • Morris Oxford Limousine: 4-türig, 4 Sitze
  • Morris Oxford Kombi: 3-türig, 4 Sitze

Es gab auch wieder ein 6-Zylinder-Modell, den Morris Isis.

Morris Oxford Series III (1956–1959)

Der Morris Oxford wurde 1956 überarbeitet und als Series III präsentiert. Die Karosserie erhielt Heckflossen und eine  Zweifarbenlackierung. Es gab wahlweise ein Automatikgetriebe.

  • Morris Oxford Limousine: 4-türig, 4 Sitz; blieb bis zur Einführung der V. Serie 1959 in Produktion
  • Morris Oxford „Woody“-Kombi: Hinterer Karosseriebereich aus Holz gefertigt, auch als Isis Traveller erhältlich

Morris Oxford Series IV (1957–1960)

Den Morris Oxford Series IV gab es nur als Kombi. Die Ganzstahlvariante ersetzte den „Woody“ der III. Serie, war aber im Styling ähnlich. Sie wurde 1957 eingeführt und zusammen mit dem Oxford der V. Serie bis 1960 hergestellt.

Insgesamt wurden 58.117 Wagen der III. und IV. Serie hergestellt.

Morris Oxford Series IV Kombi "Estate" - Bild: Wikipedia

Stichworte:

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?