Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Maserati Quattroporte I (66-70): Frontscheibe

Frontscheiben für den Maserati Quattroporte

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Maserati Quattroporte I (1966-1970) sind diverse Windschutzscheiben als fehlerfreie Verbundglas-Neuware in Erstausrüsterqualität verfügbar.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19%)
MaseratiQuattroporte Serie I
('66-'70)
Frontscheibe
(5,0 mm Scheibendicke)
Klar-9110ACLBitte tagesaktuellen Preis anfragen
MaseratiQuattroporte Serie I
('66-'70)
Frontscheibe
(5,0 mm Scheibendicke)
KlarBlaukeil9110ACLBLBitte tagesaktuellen Preis anfragen
MaseratiQuattroporte Serie I
('66-'70)
Frontscheibe
(5,0 mm Scheibendicke)
Grün-9110AGNBitte tagesaktuellen Preis anfragen
MaseratiQuattroporte Serie I
('66-'70)
Frontscheibe
(5,0 mm Scheibendicke)
GrünBlaukeil9110AGNBLBitte tagesaktuellen Preis anfragen
MaseratiQuattroporte Serie I
('66-'70)
Frontscheibe
(5,0 mm Scheibendicke)
GrünGrünkeil9110AGNGNBitte tagesaktuellen Preis anfragen
MaseratiQuattroporte Serie I
('66-'70)
Frontscheibe
(7,0 mm Scheibendicke)
Grün9110AGN659,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Hintergrundwissen Maserati Quattroporte

Die erste Serie der viertürigen Limousine Maserati Quattroporte wurde von 1964 bis 1970 produziert.

Frua-Design: Der Designer Pietro Frua ließ sich vom Maserati 5000 GT inspirieren, der zwei Jahre zuvor für den Aga Khan realisiert worden war. Die Karosserie der sogenannten 1. Serie wurde von Vignale gebaut.

Berühmte Quattroporte-Besitzer: Zu den Eigentümern eines Quattroporte zählten Anthony Quinn, Stewart Granger, Marcello Mastroianni, Alberto Sordi und Rainier III. von Monaco. Ein gewisser Peter Ustinov kaufte sogar zwei Exemplare!

Vorreiter: Der Quattroporte war der erste Wagen seiner Art, der die Bauform einer großen viertürigen Limousine mit einer sportlichen Motorisierung kombinierte. Die Anregung dazu kam aus dem amerikanischen Markt. Kunden des Maserati 3500 wünschten sich einen gleichermaßen stilvollen, prestigeträchtigen Sportwagen, der allerdings mehr Raum und Komfort bietet.

Maserati Quattroporte (’64-’66) – Bild: maserati.alfieri.co.uk

Maserati Quattroporte I (1964-1966)

Die äußerlich an den rechteckigen Scheinwerfern zu erkennende erste Serie des Quattroporte (Tipo 107) wurde im November 1963 zusammen mit dem Mistral Coupé auf dem Turiner Autosalon vorgestellt. Pietro Frua versah den Quattroporte mit einer eleganten niedrigen Gürtellinie, die viel Raum für eine großzügige Verglasung ließ. Die Sitze waren mit feinstem Connolly-Leder gepolstert, elektrische Fensterheber gehörten zur Serienausstattung, eine Klimaanlage konnte optional geordert werden.

Von der ersten Serie wurden insgesamt 260 Fahrzeuge hergestellt.

Maserati Quattroporte (’66-’70) – Bild: maserati.alfieri.co.uk

Maserati Quattroporte I (1966-1970)

Im Jahr 1966 wurden einige ästhetische Veränderungen vorgenommen. Die rechteckigen Scheinwerfer wurden durch runde Doppel-Scheinwerfer ersetzt, um eine Zulassung in den USA zu ermöglichen. Im Inneren wurden das Armaturenbrett und die Türen mit Walnußholz aufgewertet. Eine Klimaanlage gehörte nun zur Serienausstattung – außer beim Rolls Royce Silver Cloud gab es das sonst weltweit bei keinem anderen Hersteller!

Die signifikanteste Modifikation war allerdings der Austausch der De Dion-Hinterachse gegen eine Starrachse.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • maserati quattroporte (94)
Stichworte: ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?