Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Jensen Interceptor, Jensen FF: Frontscheibe

Liste verfügbarer Jensen Interceptor Frontscheiben

Für den Jensen Interceptor liefert Classic-Autoglas diverse fabrikneue Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität:

HerstellerFahrzeugtypGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Jensen MotorsJensen Interceptor MkI-III, Jensen FF (79-86)Klar-9118ACL
Jensen MotorsJensen Interceptor MkI-III, Jensen FF (79-86)KlarGrünkeil9118ACLGN
Jensen MotorsJensen Interceptor MkI-III, Jensen FF (79-86)Grün-9118AGN
Jensen MotorsJensen Interceptor MkI-III, Jensen FF (79-86)GrünBlaukeil9118AGNBL
Jensen MotorsJensen Interceptor MkI-III, Jensen FF (79-86)GrünGrünkeil9118AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Jensen Interceptor - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Jensen Interceptor

Der Jensen Interceptor war der Nachfolger des Jensen C-V8. Der Interceptor war als heckangetriebener GT (Grand-Tourer) konzipiert und bot Platz für vier Personen samt Gepäck. Elektrische Fensterheber, Leder und Klimaanlage gehörten zur Serienausstattung

Italienisches Blut: Mit dem Design des Interceptor wurde die italienische Carrozzeria Touring in Mailand betraut. Auch die ersten 50 Karosserien des Interceptor wurden in Italien bei Vignale in Turin gefertigt. Ab 1967 produzierte das Jensen-Stammwerk in West Bromwich den Interceptor vollständig selbst.

Stahl-Karosserie: Anders als seine Vorgänger, die aufgrund der Kleinserienproduktion Karosserien aus glasfaserverstärktem Kunststoff hatten, war die Karosserie des Jensen Interceptor aus Stahl gefertigt.

Karosserievarianten Jensen Interceptor

Der Jensen Interceptor war in drei Karosserievarianten verfügbar:

  • Interceptor Saloon (66-76): zweitüriges, viersitzige Fliessheck-Variante mit großer Heckscheibe („Goldfish Bowl“)
  • Interceptor Convertible (74): zweitüriges, viersitziges Cabriolet auf Basis des Interceptor Mk 3, 508 Fahrzeuge
  • Interceptor Coupé (71-76): zweitüriges, viersitziges Coupé mit Stufenheck auf Basis des Interceptor Convertible, 47 Fahrzeuge

Modellhistorie Jensen Interceptor

In der Bauzeit von 1966 bis 1976 gab es insgesamt drei Serien. Dem Interceptor der ersten Serie folgten die Modellreihen Interceptor Mk. 2 und Mk. 3. Die Baureihe erfuhr dabei zahlreiche Detailänderungen, die sich sowohl auf die Antriebstechnik als auch die Karosseriegestaltung und den Innenraum bezogen.

  • Interceptor Mk I (66-69): Chrysler V8, 6.276 cm³ (383 cu in), 325 PS, 3-Gang-Automatik „Chrysler Torqueflight“, optional manuelles 4-Gang-Getriebe, schmale, tief angebrachte Stoßstange, vordere Blinker oberhalb der Stoßstange, 1.024 Fahrzeuge
  • Interceptor Mk II (69-71): Chrysler V8, 6.276 cm³ (383 cu in), 325 PS, 3-Gang-Automatik „Chrysler Torqueflight“, optional manuelles 4-Gang-Getriebe, höher angesetzte Stoßstangen, vordere Blinker unterhalb der Stoßstange, überarbeiteter Kühlergrill, neu gestaltetes Armaturenbrett, 1.128 Fahrzeuge
  • Interceptor Mk III (71-76): Chrysler V8, 7.212 cm³ (440 cu in), 3-Gang-Automatik „Chrysler Torqueflight“, optional manuelles 4-Gang-Getriebe; der Mark III war in Abhängigkeit vom Produktionsjahr unterteilt in eine G-, H-, J-Serie und ‚S4-Serie‘. Die ‚S4-Serie‘ des Interceptor III war von allen gebauten Exemplaren der luxuriöseste Interceptor.

Jensen Interceptor Convertible - Bild: Wikipedia

Jensen FF

Der Jenson FF wurde in drei Serien von 1966 bis 1971 insgesamt 320 mal produziert (195 MkI, 110 MkII, 15 MkIII), davon nur ca. 60 Coupés. Der Preis lag rund 30% oberhalb des Jensen Interceptor.

Allradantrieb: Der Jensen FF (Ferguson Formula)war der erste Serien-PKW mit Allradantrieb (14 Jahre vor dem ersten Audi quattro!), Maxaret ABS und Traktionskontrolle. Da der mehr Platz benötigte, wurde der gesamte Vorbau des Interceptor um 127 mm verlängert. In der Frontpartie erhielt der Jensen FF markante seitliche Lüftungsschlitze.

Gleiche Frontscheibe: Auch wenn es sich bei dem Jensen FF streng genommen um eine eigene Baureihe handelt, verwenden Interceptor und FF doch die gleichen Frontscheiben.

Jensen FF - Bild: Jensen

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • jensen interceptor (89)
  • jensen ff (60)
  • jensen interceptor kaufen (25)
  • jensen interceptor cabrio (1)
Stichworte: ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?