Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Jaguar Mark VIII und Mark IX: Frontscheibe

Jaguar Mark VIII- und Mark IX-Windschutzscheiben

Alle Jaguar Mark 8 und Mark 9- Modelle verwenden die gleiche Windschutzscheibe. Classic-Autoglas kann für den Jaguar Mk8  und Mk9 Windschutzscheiben in der Ausführung ohne Scheibentönung und mit einer grünen Scheibentönung liefern. Natürlich handelt es sich um fehlerlose Verbundglasscheiben-Neuware in Erstausrüsterqualität:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19% USt)
JaguarMk VIII, Mk IXFrontscheibeKlar-4303ACL449,50 €
(8 Wo. Lieferzeit)
JaguarMk VIII, Mk IXFrontscheibeGrün-4303AGN459,50 €
(8 Wo. Lieferzeit)

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Hintergrundwissen Jaguar Mark VIII und Mark IX

Der Jaguar Mark VIII wurde im Oktober 1956 als Nachfolger des Mark VII auf den Markt gebracht. 1958 löste der Jaguar Mark IX dieses Modell ab. Da sowohl das Fahrgestell als auch die Karosserie vom Vorgänger übernommen wurde, nutzen Mark VIII und Mark IX die gleichen Windschutzscheiben.

Jaguar Mk9 auf der Pittsburgh Vintage Grand Prix Car Show - Bild: ConceptCarz.com

Model-Historie Jaguar Mark VIII und Mark IX

Die viertürige, luxuriös mit Walnuss-Wurzelholz und viel Leder ausgestattet Limousine Jaguar Mark VIII wurde von Oktober 1956 bis 1958 gebaut. Gegenüber dem Vorgängermodell, dem Jaguar VII M verzichtete der Mark VIII auf den Mittelsteg in der Windschutzscheibe. Stattdessen kam eine leicht gewölbte Scheibe zum Einsatz. Ansonsten übernahm der Mk VIII vom Vorgänger Fahrgestell und Karosserie, die nur wenig adaptiert wurden.

Der von Herbst 1958 bis 1961 gebaute Mark IX bekam den 3.8 Litre Motor und als Tribut an die höhere Leistung Scheibenbremsen an allen vier Rädern. Außerdem verfügte er serienmäßig über eine Servolenkung und ein Stahlschiebedach. Neben dem Standard-4-Gang-Getriebe wurde in den meisten Modellen eine Borg Warner 3-Gang-Automatik verbaut.

Motorisierungsvarianten Jaguar Mark VIII und Mark IX

  • Mark VIII, 3.4 Litre: 3.442 cm³, 210 bhp, 180 km/h, 6.227 Fahrzeuge
  • Mark IX, 3.8 Litre: 3.781 cm³, 220 bhp, 185 km/h, 10.012 Fahrzeuge
Stichworte: , , , , , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?