Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Fiat 600, Fiat 600 Multipla: Frontscheibe

Liste verfügbarer Frontscheiben für den Fiat 600

Große Auswahl: Für den Fiat 600 und den Fiat 600 Multipla sind diverse Windschutzscheiben-Versionen als passgenaue, fehlerfreier Neuware in Erstausrüsterqualität lieferbar:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19% USt)
Fiat600, 600 D (55-66)FrontscheibeKlar-3300ACL249,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Fiat600, 600 D (55-66)FrontscheibeGrün-3300AGN249,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Fiat600, 600 D (55-66)FrontscheibeGrünBlaukeil3300AGNBL259,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)
Fiat600 Multipla (55-66)FrontscheibeKlar-3305ACL239,50 €
(10 Wo. Lieferzeit)

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Fiat 600 Werbung von 1956 - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Fiat 600

Der Fiat 600 „Seicento“ wurde in der Zeit von 1955 bis 1969 insgesamt 2.604.000 mal im Fiat-Werk „Mirafiori“ produziert.

Eiform: Anders als heute, bestimmte nicht der Windkanal die Form des Fiat 600, sondern die Materialknappheit. Das Ziel war, möglichst wenig Blech zu verbrauchen, das damals in Italien noch knapp und teuer war.

Heckmotor, Heckantrieb: der Fiat 600 war der erste Fiat mit Heckmotor. Der neuentwickelte 4-Zylinder-Motor war wassergekühlt.

Modellpflege: In den 1960er Jahren gab es mehrere Überarbeitungen, bei denen die Front- und Heckpartie verändert, die Türen vorn statt hinten angeschlagen und der Motor auf 767 cm³ vergrößert wurden.

Motorisierungsvarianten Fiat 600

  • Fiat 600: R4-Zylinder, 633 cm³, 21 PS, 95 km/h
  • Fiat 600 D: R4-Zylinder, 767 cm³, 32 PS, 110 km/h

Fiat 600 Derivate

Fiat Abarth 850TC - Bild: Wikipedia

Der Fiat 600 war nicht nur in Italien ein großer Erfolg. Eine Besonderheit waren die vielen 600-Derivate, die in verschiedenen Ländern in Lizenz gebaut wurden. Zudem war der Fiat 600 ein beliebtes Tuning-Objekt:

  • SEAT 600/800: spanischer Lizenzbau bei Seat in Barcelona
  • Zastava 750/850: jugoslawischer Lizenzbau
  • NSU Fiat Jagst: mit Stoffschiebedach, von der „Neckar-Automobilwerke AG“ (früher „NSU-Fiat“ und „Neckar Automobil AG“) in Heilbronn für den Export gebaut[
  • Fiat Abarth 750/850/1000: der italienische Tuner Abarth produzierte eine ganze Reihe von leistungsgesteigerten Fiat 600-Varianten

Fiat 600 Multipla (1956-1965)

Ein Jahr nach der Einführung des Fiat 600 stellte Fiat 1956 eine viertürige, sechssitzige Variante, den Fiat 600 Multipla vor. Um Raum zu schaffen, wurde die Frontscheibe bis nahezu direkt über die Stoßstange nach vorne gezogen. Durch den Heckmotor, war das ohne größere konstruktive Änderungen möglich. Der 600 Multipla war einer der ersten PKW in Frontlenkerbauweise. Neben der Ausführung als Sechssitzer gab es einen kleinen Campingbus, mit dem vier bis fünf Personen befördert werden konnten, sowie eine spezielle Taxivariante.

Motorisierungsvarianten Fiat 600 Multipla

  • Fiat 600 Multipla: R4-Zylinder, 633 cm³, 21 PS, 95 km/h
  • Fiat 600 D Multipla: R4-Zylinder, 767 cm³, 32 PS, 105 km/h

Fiat 600 Multipla - Bild: Wikipedia

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • fiat 600 (809)
  • fiat 850 abarth (68)
  • Fiat abarth (66)
  • fiat (33)
  • fiat 600 tuning (26)
  • fiat600 (21)
  • Fiat abarth 850 (10)
  • frontscheibe fiat 600 (1)
Stichworte: , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?