Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Ferrari 250 GT Spyder California: Frontscheibe

Ferrari 250 GT Spyder California Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Ferrari 250 GT Spyder California liefert Classic-Autoglas fabrikneue, passgenaue und optisch einwandfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Top-Qualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19% USt)
FerrariTestarossa /
Testarossa 512 TR /
Testarossa 512 M (84-96)
Frontscheibe,
integr. Antenne
Bronze-3117ABZA1F_UK899,50 €
(2 Wo. Lieferzeit)

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Ferrari 250 GT Spyder California LWB (1. Serie) – Bild: Ferrari

Hintergrundwissen Ferrari 250 GT Spyder California

Der Ferrari 250 GT Spyder mit dem Beinamen „California“ wurde 1957 vorgestellt und in zwei Serien bis 1962 produziert. Der Wagen war speziell für die USA konzipiert.

Ferrari 250 GT Spyder California LWB (1957-1959)

Die erste Serie des Ferrari 250 GT Spyder California besaß eine von Pininfarina gezeichnete und bei Scaglietti gefertigte Karosserie. Der Radstand betrug 2.600 mm. Zur Unterscheidung gegenüber der zweiten Serie wird die erste Serie meist mit dem Kürzel LWB (Long Wheel Base) gekennzeichnet. Die Leistung betrug 220PS. Gegenüber dem regulären 250 GT Cabriolet war die Karosserie anders gestaltet und besaß Türen und Hauben aus Leichtmetall, die Ausstattung war vereinfacht. Bis 1959 wurden 49 Exemplare der ersten Serie gebaut.

Ferrari 250 GT Spyder California SWB (1960-1962)

Die zweite Serie des 250 GT Spyder California erhielt einen auf 2.400 mm verkürzten Radstand und wird daher meist mit dem Kürzel SWB (Short Wheel Base) gekennzeichnet. Zudem wurde die Karosserie geändert und eine Vierrad-Scheibenbremsenanlage verbaut; angetrieben wurde der Spyder nun von dem 280 PS-Motor. Bis 1962 wurden weitere 55 Ferrari 250 GT Spyder California hergestellt.

Stichworte: , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?