Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Dodge Dart (63-76): Frontscheibe

Verfügbare Dodge Dart-Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Dodge Dart der Baujahre 1963-1976 liefert Classic-Autoglas Windschutzscheiben als passgenaue, fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19% USt)
DodgeDart 2tür Cabrio (63-66)
Dart 2tür Hardtop (63-66)
Dart 2/4tür Lim (63-66)
Dart 5tür Kombi (63-66)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0625AGNBL449,50 €
DodgeDart 2tür Cabrio (67-69)
Dart 2tür Hardtop (67-75)
Dart Swinger 2tür Hardtop (71-75)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0690AGNBL329,50 €

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Dodge Dart 3. Generation (1963-1966)

Ab dem Modelljahr 1963 brachte Dodge einen neuer Dart als zwei- und viertürige Limousine, fünftüriger Kombi, zweitüriges Hardtop-Coupé und als Cabriolet auf den Markt. Das Dart-Programm umfaßte die Ausstattungslinien Dart 170, Dart 270 und Dart GT.

Modellpflege 1964: neuer 182 PS starker 4,5-Liter-V8.

In den Jahren 1965 und 1966 gab es nur geringfügige Detailänderungen und optische Retuschen.

Dodge Dart GT Convertible ’66 – Bild: Dodge

Dodge Dart 4. Generation (1967-1976)

Im Herbst 1966 präsentierte Dodge den Dart der vierten Generation mit völlig neuer Karosserie. Der Dodge Dart wurde als zwei- und viertürige Limousine , zweitüriges Hardtop-Coupé und als Cabriolet angeboten. Ab 1971 kam noch ein zweitüriges Coupé hinzu.

Modellpflege 1968: Neues sportliches Spitzenmodell Dart GTS Coupé mit 279 PS-V8.

Dodge Dart GTS ’68 – Bild: Dodge

Modellpflege 1969: Dart Custom ersetzt den Dart 270, Einführung Hardtop-Coupé „Swinger“

Modellpflege 1970: größeres Facelift mit neuen Front- und Heckpartien; der GTS entfiel und als Muscle Car-Variante fungierte nun der Dart Swinger 340.

Modellpflege 1971: Einführung zusätzliche Dart-Variante „Demon“, ein zweitüriges Coupé mit komplett neuer Karosserie. Sein Plymouth-Parallelmodell war der Valiant Duster.

Dodge Dart Demon Sizzler ’71 – Bild: Dodge

Modellpflege 1972: unter den Bezeichnungen Demon, Dart, Dart Swinger und Dart Custom wurden insgesamt 7 verschiedene Modelle angeboten.

Modellpflege 1973: Demon wurde in Dart Sport umbenannt, kräftigere vordere Stoßstangen.

Modellpflege 1974: bisherige Sportversion Dart Sport 340 wird durch den Sport 360 ersetzt, hintere Stoßfänger robuster gestaltet; neu waren die SE-Modelle mit umfangreicherer Ausstattung.

Modellpflege 1976: Wegfall SE-Ausführungen. Den Dart Sport gab es auch in einer „Lite“ genannten Version mit Aluminium-Teilen; die Gewichtsreduzierung um 50 kg sollte den Benzinverbrauch senken helfen.

Dodge Dart Swinger ’76 – Bild: Dodge

Stichworte: ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?