Daihatsu Feroza: Frontscheibe

Frontscheibe Daihatsu Feroza

Größte Auswahl: Für den Daihatsu Feroza liefert Classic-Autoglas eine breite Palette an fabrikneuen Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeBlau-2914ABL
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeBlauBlaukeil2914ABLBL
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeBronze-2914ABZ
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeKlar-2914ACL
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeKlarBlaukeil2914ACLBL
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeGrün-2914AGN
DaihatsuFeroza (89-97)FrontscheibeGrünBlaukeil2914AGNBL
DaihatsuFeroza (89-97)Dichtung Frontscheibe2914ASRR

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Daihatsu Feroza - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Daihatsu Feroza

Der Daihatsu Feroza wurde von 1989 bis 1999 gebaut. Ein 1,6 Liter Benzinmotor mit 95 PS war der einzig erhältliche Motor. Anders als der große Bruder, der Daihatsu Rocky, ist der Feroza nur für leichtes Gelände geeignet.

Modellpflege: Der Feroza erhielt 1994 ein Facelift bei dem u.a. Scheinwerfer und Kühlergrill leicht modifiziert wurden.

Internationale Namen: In den USA wurde der Feroza als Daihatsu Rocky vermarktet, in Japan als „Rocky SX“ und in Großbritannien als „Sportrak“.
Varianten [Bearbeiten]

  • Feroza EL (89-95)
  • Feroza EL II (89-95): zweifarbige Lackierung
  • Feroza SE (94-99)
  • Feroza SX (94-99)

Daihatsu Rocky F70/F80 (Wildcat/Fourtrak): Frontscheibe

Frontscheibe Daihatsu Rocky

Größte Auswahl: Für den Daihatsu Rocky liefert Classic-Autoglas eine breite Palette an fabrikneuen Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeBlau-2908ABL
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeBlauBlaukeil2908ABLBL
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeKlar-2908ACL
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeKlarGrünkeil2908ACLGN
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeGrün-2908AGN
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeGrünBlaukeil2908AGNBL
DaihatsuRocky F70/80 (84-00)FrontscheibeGrünGrünkeil2908AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Daihatsu Rocky - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Daihatsu Rocky

Das Auto wurde ab 1984 gebaut und löste damit den Taft/Wildcat von Daihatsu ab, wurde aber auch bis zum Modelljahr 1988 als Wildcat verkauft.

Robuster Geländewagen: Der Daihatsu Rocky verfügt über Starrachsen und Blattfedern, vorne und hinten, einen Querstabilisator an der Vorderachse und eine variable Differentialsperre an der Hinterachse  (Reibsperre).

Zugmaschine: Der relativ kleinen Geländewagen verfügt über eine hohe Anhängelast von 2,1 t(gebremst) mit einer Stützlast von 100 kg.

Internationale Namen: Der Name „Daihatsu Rocky“ wurde in den meisten Exportmärkten und eben auch in Deutschland (ab 1988) verwendet. In Großbritannien wurde der Geländerwagen unter „Daihatsu Fourtrak“ verkauft. Auf dem Heimmarkt Japan hiess er „Daihatsu Rugger“.

Rocky F7-Baureihe

  • Daihatsu Rocky F70: kurzer Radstand, offen oder geschlossen
  • Daihatsu Rocky F75: langer Radstand, mit nicht demontierbarem Hardtop, in drei Stufen (hart, mittel, weich) verstellbare Federung
  • Daihatsu Rocky F77: Pickup mit 78 PS-Saugdiesel, 2,8 l Hubraum

Rocky F8-Baureihe

  • Daihatsu Rocky F80: kurzer Radstand
  • Daihatsu Rocky F85RV: langer Radstand
  • Daihatsu Rocky F87: Pickup mit 2-Liter-Benzinmotor

Die Modelle wurden bis zum Jahre 1993 nur unwesentlich modifiziert (ab 1988 eckige Frontscheinwerfer, Grill, Reserveradhalterung und aus gesetzlichen Gründen herabgesetzte Rückleuchten ab Modelljahr 1992).

Ab 1993 gab es dann eine umfassende Modifizierung, wodurch die Modelle F73, F78, F85 die Modelle F70, F75 und F85RV ablösten. Außer der teilweise überarbeiteten Karosserie wurden die Achsaufhängungen geändert; der Rocky bekam Einzelradaufhängung mit doppelten Querlenkern und Dehstabfederung an der Vorderachse, hinten blieb die Starrachse – allerdings mit Schraubenfedern und Stabilisator. Ferner wurden Kombi-Instrumente verbaut, der offene Rocky wurde nicht mehr angeboten.

1997 wurde die Produktion für den japanischen Heimatmarkt eingestellt. Das Exportmodell wurde noch bis 2002 hergestellt.

Daihatsu Charade: Frontscheibe

Frontscheibe Daihatsu Charade

Größte Auswahl: Für den Daihatsu Charade liefert Classic-Autoglas eine breite Palette an fabrikneuen Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
DaihatsuCharade G10 (78-83)FrontscheibeBlau-2901ABL
DaihatsuCharade G10 (78-83)FrontscheibeKlar-2901ACL
DaihatsuCharade G10 (78-83)FrontscheibeKlarBlaukeil2901ACLBL
DaihatsuCharade G10 (78-83)FrontscheibeGrün-2901AGN
DaihatsuCharade G10 (78-83)FrontscheibeGrünGrünkeil2901AGNBL
DaihatsuCharade G11 (83-87)FrontscheibeBlau-2907ABL
DaihatsuCharade G11 (83-87)FrontscheibeBlauBlaukeil2907ABLBL
DaihatsuCharade G11 (83-87)FrontscheibeKlar-2907ACL
DaihatsuCharade G11 (83-87)FrontscheibeGrünBlaukeil2907AGNBL
DaihatsuCharade G11 (83-87)FrontscheibeGrünGrünkeil2907AGNGN
DaihatsuCharade G100 (87-94)Frontscheibe,
Siebdruckrand
Blau-2913ABL
DaihatsuCharade G100 (87-94)FrontscheibeBlauBlaukeil2913ABLBL
DaihatsuCharade G100 (87-94)FrontscheibeKlar-2913ACL
DaihatsuCharade G100 (87-94)FrontscheibeKlarGrünkeil2913ACLGN
DaihatsuCharade G100 (87-94)FrontscheibeGrün-2913AGN
DaihatsuCharade G100 (87-94)FrontscheibeGrünGrünkeil2913AGNGN
DaihatsuCharade G100 (87-94)Windschutzleiste
(ob+re+li)
2913AKMH
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)Frontscheibe,
Siebdruckrand
Blau-2918ABL
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)FrontscheibeBlauBlaukeil2918ABLBL
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)FrontscheibeBronze-2918ABZ
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)FrontscheibeBronzeBronzekeil2918ABZBZ
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)FrontscheibeKlar-2918ACL
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)FrontscheibeGrün-2918AGN
DaihatsuCharade G200/G203 (94-00)Windschutzleiste
(ob+re+li)
2918ASMH

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Hintergrundwissen Daihatsu Charade

Der Daihatsu Charade ist ein seit 1977 (ab 1978 Export nach Europa) produziertes Pkw-Modell des japanischen Herstellers Daihatsu.

Daihatsu Charade 1. Generation „G10“ (1978-1983)

Die erste Generation, die 1977 „Auto des Jahres“ in Japan wurde, lief als drei- und fünftürige Schräghecklimousine vom Band. Das 3-türiges Modell hatte ein markantes „Bullauge“ in der C-Säule.

Von Januar 1978 bis Dezember 1982 wurde 89.792 Autos vom Typ Daihatsu Charade G10 gebaut.

  • Charade G10 MK1 (77-80): runde Scheinwerfer,
  • Charade G10 MK2 (81-83): rechteckige Scheinwerfer

Daihatsu Charade G10 MK2 als 3- und 5-Türer - Bild: Daihatsu

Daihatsu Charade 2. Generation „G11“ (1983-1986)

Die zweite Genration des Daihatsu Charade wurde 1983 vorgestellt. Der deutlich kantiger gestalteter Nachfolger mit der Bezeichnung „G11“ war wieder als 3- und 5-Türer erhältlich. Von dem 3-Zylinder-Motor gabe es auch eine turboaufgeladene Version mit 68 PS, einen Diesel und einen Turbodiesel.

Motorisierungsvarianten Daihatsu Charade G11:

  • Charade G11: 3-Zylinder, 993 cm³, 50-55 PS
  • Charade Turbo: 3-Zylinder, 993 cm³, IHI-Turbolader, 68 PS
  • Charade De Tomaso: 3-Zylinder, 993 cm³, IHI-Turbolader, 68 PS
  • Charade G30: 3-Zylinder Diesel. 993 cm³

Der Charade G11 wurde mit zwei unterschiedlichen Front-Partien gebaut:

  • Charade G11 MK1: rechteckige Scheinwerfer
  • Charade G11 MK2: „Katzenaugen“ Scheinwerfer

Daihatsu Charade 3. Generation „G100“ (1987-1993)

Im Jahre 1987 wurde die dritte Generation des Charade vorgestellt. Neben den 3- und 5-türigen Schrägheckvarianten war jetzt auch eine 4-türige Stufenhecklimousine erhältlich. Auch bei diesem Modell gab es zahlreiche Variationen des 3-Zylinder-Motors wie z.B. eine turboaufgeladene Version, einen Diesel und einen Turbodiesel. Auch ein 4-Zylinder war erhältlich. Das Spitzenmodell war aber der Charade GTti:

  • Charade GTti: 3-Zylinder,993 cm³, 4-Ventiler, Turbolader, Einspritzung, 101 PS

Modellpflege: 1991 erfolgte ein sanftes Facelift am Charade G100 mit überarbeiteten Heckleuchten, einem etwas längeren Heckspoiler und einigen Maßnahmen an den Türinnenverkleidungen.

Daihatsu Charade 4. Generation „G200, G203″(1994-2000)

Die vierte Charade-Generation wurde im Jahre 1994 vorgestellt. Die Karosserie war wieder als Schrägheck und Stufenheck verfügbar. Erstmals wurde auch ein 1.5 L-Motor und optional Allradantrieb angeboten.

De Tomaso: In Zusammenarbeit mit dem  italienischen Ex-Rennfahrer De Tomaso (ehemaliger Besitzer von Innocenti) entstand der  Charade GTi De Tomaso mit einem 1.6 L großen 4-Zylinder-Motor mit 4-Ventieltechnik, Einspritzung und scharfer Nockenwelle. Von dieser im Export 105 PS starken sportlichen Variante konnten immerhin 120.000 Exemplare abgesetzt werden.

Modellpflege: In 1996 erfolgte ein Facelift (G203) mit einem geänderten Kühlergrill („Smiley-Face“) und neuen Frontscheinwerfern.

Daihatsu Charade G203 - Bild: Daihatsu