Lamborghini Diabolo (90-01): Frontscheibe

Verfügbare Lamborghini Diabolo-Frontscheiben

Für den Lamborghini Diabolo liefert Classic-Autoglas Verbundglas-Windschutzscheiben als passgenaue, fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität inkl. der integrierten Windschutzscheiben-Antenne.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LamborghiniDiabolo (90-01)Frontscheibe,
Antenne
GrünGrünkeil9274AGNGNA

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lamborghini Diablo Roadster - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Lamborghini Diabolo

Der Lamborghini Diablo wurde in der Zeit von 1990 bis 2001 gebaut. Er ist das direkte Nachfolgemodell des Lamborghini Countach.

Motorisierung:

  • V12-Motor, 5.707 cm³, 492-530 PS
  • V12-Motor, 5.992 cm³, 575-590 PS

Modellhistorie Lamborghini Diabolo

  • Lamborghini Diablo (90-98): Coupé, Heckantrieb, 873 Fahrzeuge
  • Lamborghini Diablo Roadster (96-98): Cabriolet, Heckantrieb
  • Lamborghini Diablo VT (93-01): Coupé, Allradantrieb, elektronisches Fahrwerk
  • Lamborghini Diablo VT Roadster (95-01): Cabriolet, Allradantrieb, elektronisches Fahrwerk, 492/530 PS, 466/100 Fahrzeuge
  • Lamborghini Diabolo SE 30 (93-95): Special Edition, 525 PS, 150 Fahrzeuge
  • Lamborghini Diabolo SV (95-00): Heckantrieb, 510/530 PS

Modellpflege 1999: feststehende Scheinwerfer (vorher Klappscheinwerfer), neue ABS-Bremsanlage, modifiziertes Fahrwerk.

Lamborghini Gallardo (03-08): Frontscheibe

Lamborghini Gallardo-Frontscheiben

Für den Supersportwagen Lamborghini Gallardo stehen fabrikneue Windschutzscheiben als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität zur Verfügung.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Lamborghini Gallardo (03-)Frontscheibe,
Antenne,
Sichtfenster,
Siebdruckrand
GrünGrünkeil9392AGSGNAVZ1A

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lamborghini Gallardo – Bild: Lamborghini

Hintergrundwissen Lamborghini Gallardo

Das ursprüngliche Grundmodell des Gallardo wurde 2003 auf dem Genfer Automobilsalon als zweisitziges Coupé vorgestellt und seitdem bis 2008 gefertigt. Die Roadstervariante Gallardo Spyder wurde am 12. September 2005 auf der IAA 2005 vorgestellt und ist im Frühjahr 2006 in Produktion gegangen.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • lamborghini gallardo (13)
  • lamborghini (11)

Lamborghini Jarama GT/GTS: Frontscheibe

Liste verfügbarer Lamborghini Jarama Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den seltenen Lamborghini Jarama liefert Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität:

HerstellerTyp/AusführungGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LamborghiniJarama (70-76)Klar-9154ACL
LamborghiniJarama (70-76)Grün-9154AGN
LamborghiniJarama (70-76)GrünGrünkeil9154AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lamborghini Jarama GT – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Lamborghini Jarama

Der Lamborghini Jarama bietet zwei Personen viel Platz in einem luxuriösen Innenraum und verfügt gleichzeitig über einen großen Kofferraum für viel Gepäck. Mit insgesamt 327 gebauten Exemplaren gehört der Jarama zu den sehr seltenen italienischen V12-Modellen. Der Jarama war der letzte Lamborghini mit Frontmotor und galt als Lieblingswagen Ferruccio Lamborghinis.

Bertone-Design: Wie schon der Lamborghini Miura und der Countach wurde der Lamborghini Jarama im Hause Bertone vom Designer Marcello Gandini konstruiert. Die Karosserie wurde von Marazzi gebaut.

Schlafaugen-Scheinwerfer: Ein Designmerkmal des Lamborghini Jarama waren die halboffenen Schlafaugen. Die Frontscheinwerfer wurden elektrisch ein- und ausgefahren.  deren Lider sich elektrisch nach unten bewegten.

Espada-Herz: Der Lamborghini Jarama nutzte den gleichen V12-Motor, wie der Lamborghini Espada. Der kraftvolle Motor brachte den Jarama auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der Spurt von 0 auf 100 km/h ist in 6,9 Sekunden erledigt. Auch das Chassis teilte sich der Jarama mit dem Espada. Im Jarama war es allerdings verkürzt. Der kurze Radstand machte den Jarama sehr wendig, die Fahreigenschaften waren für damalige Verhältnisse überragend und sind auch heute noch überdurchschnittlich.

Modellhistorie Lamborghini Jarama

  • Lamborghini Jarama GT (70-72): V12-Zylinder Frontmotor, 350 PS, 177 Fahrzeuge
  • Lamborghini Jarama GTS (72-76): V12-Zylinder Frontmotor, 365 PS, Servolenkung, zusätzliche Lufteintritte/-auslässe im Motorraum für eine bessere Kühlung, überarbeitetes Armaturenbrett, andere Auspuffanlage, Felgen ohne Zentralverschluss, 155 Fahrzeuge

Lamborghini Jarama von 1973 – Bild: Wikipedia

Lamborghini Espada 400 GT: Frontscheibe

Liste verfügbarer Lamborghini Espada Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Lamborghini Espada der Serie 1 bis 3 liefert Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität:
[table “190” not found /]

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Lamborghini Espada – Bild: Lamborghini

Hintergrundwissen Lamborghini Espada 400 GT

Der Lamborghini Espada wurde 1968 auf dem Genfer Automobilsalon als „Tipo 108 Espada“ vorgestellt und glänzte durch sein außergewöhnliches und doch elegantes Design.

Familientauglicher Sportwagen: Für Ferruccio Lamborghini stellte die Idee eines viersitzigen Gran Tourismo keinen Frevel dar. Dank der vier gleich großen Einzelsitze und des Kofferraums konnte man im Espada mit der Familie in Urlaub fahren. Der erste viersitzige Lamborghini war mit 1.217 produzierten Fahrzeugen neben dem Countach das erfolgreichste klassische Modell von Lamborghini.

Stierkampf: Die Verbindung zwischen spanischem Stierkampf und der Namensgebung ist Tradition bei Lamborghini, aber erstmals wurde ein Lamborghini nicht nach einer Stierart benannt. Mit „Espada“ wird der Degen bezeichnet, den der spanische Matador beim Stierkampf benutzt.

Bertone-Design: Die Karosserie des Espada wurde von Marcello Gandini bei dem italienischen Karosserie-Spezialisten Bertone entworfen.

Modellhistorie Lamborghini Espada

In der elfjährigen Bauzeit des Lamborghini Espade wurden drei Serien aufgelegt. Die Modellpflege erfolgte jedoch eher behutsam, so dass der Grundcharakter des Fahrzeugs über die gesamte Produktionsdauer hinweg bewahrt blieb.

  • Lamborghini Espada 400 GT „S1“ (68-70): V12-Motor, 3.929 cm³, 325 PS, 245 km/h, 186 Fahrzeuge
  • Lamborghini Espada 400 GTE „S2“ (70-72): V12-Motor, 350 PS, völlig neues Armaturenbrett und Lenkrad, innenbelüftete Scheibenbremsen, Servolenkung als Sonderausstattung, Streben der hinteren Zusatzfenster entfielen, abgesenkter Unterboden (mehr Kopffreiheit im Fond), 575 Fahrzeuge
  • Lamborghini Espada S3 (72-78): vordere Stoßstange mit Gummihörnern (US-Gesetze), hydraulische ZF-lenkung Serie, Überarbeitung von Interieur und Fahrwerk, ab 1974 optional Chrysler-3-Gang-Automatikgetriebe (nur bei 7 Fahrzeugen verbaut), 463 Fahrzeuge

Lamborghini Miura P400: Frontscheibe

Liste verfügbarer Lamborghini Miura P400 Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Lamborghini Miura P400 sind fünf verschiedene Frontscheiben als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität verfügbar:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LamborghiniMiura P400FrontscheibeKlar-9132ACL
LamborghiniMiura P400FrontscheibeKlarGrünkeil9132ACLGN
LamborghiniMiura P400FrontscheibeGrün-9132AGN
LamborghiniMiura P400Frontscheibe,
modifizierte Glasstärke
Grün-9132AGN1A
LamborghiniMiura P400FrontscheibeGrünGrünkeil9132AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Hintergrundwissen Lamborghini Miura P400

Der Lamborghini Miura feierte seine Weltpremiere 1965 als „Rolling Chassis“ auf dem Turiner Auto Salon, wurde dann als fertiges Fahrzeug 1966 auf dem Genfer Auto-Salon der Presse und den Besuchern vorgestellt und bis 1973 produziert. Er war das sechste Sportwagenmodell aus dem Hause Lamborghini.

Lamborghini Miura P400 auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance – Bild: ConceptCarz.com

Geheimprojekt P400

Rolling Chassis des Lamborghini P400

Der Wagen war das private Projekt der drei Lamborghini Top-Ingenieure, Gian Paolo Dallara, Paolo Stanzani und Bob Wallace. Sie investierten ihre Freizeit in die Entwicklung eines Prototypen, den P400. Die Ingenieure verfolgten den Traum eines Straßen-Sportwagens mit den Qualitäten eines Rennwagens. Des Nachts arbeiteten die drei am Design des P400-Chassis, in der Hoffnung den alten Lamborghini umstimmen zu können. Der war nämlich der Auffassung, dass ein solcher Wagen zu teuer in der Produktion würde und von den eigentlichen Firmenzielen ablenke.

Als man den Unternehmenschef endlich mit ins Boot nahm, gab dieser die Erlaubnis, weiter an dem P400 zu arbeiten. Aus seiner Sicht war der P400 ein gutes Marketing-Tool, aber eben auch nicht mehr. Nachdem bei der Präsentation des P400 in Turin bereits die ersten Bestellungen eingingen, gab man Bertone den Auftrag, eine passende Karosserie zu entwerfen, die gerade noch rechtzeitig vor dem Turiner Salon fertig wurde.

Beginn der Kampfstier-Tradition: Der Kampfstierzüchter Eduardo Miura gab dem Mittelmotor-Sportwagen seinen Namen. Seither wurden alle künftigen Lamborghini-Modelle mit Namen aus dem Stierkampf-Bereich versehen.

Schnell & flach: Ausgerüstet mit einem quer eingebauten V12-Mittelmotor zählte das zweisitzige Coupé nicht nur zu den schnellsten Sportwagen seiner Zeit, es war mit gerade einmal 105 cm Höhe auch einer der flachsten.

Fahrzeug-/Motorisierungs-Varianten

  • Miura P400 (Posteriore 4 litri): 3,9l Lamborghini V12, 350 PS, 1966 bis 1969, 275 Fahrzeuge
  • Miura P400 S: 370 PS, Dezember 1968 bis März 1971, 338 Fahrzeuge
  • Miura P400 SV (Spinto Veloce = getrieben schnell): 385 PS, 150 Fahrzeuge

Nachfolger war der Lamborghini Countach.

Lamborghini Miura P400SV

Lamborghini Urraco: Frontscheibe

Der Lamborghini Urraco wurde 1970 auf dem Turiner Salon erstmals als Prototyp gezeigt und ging 1973 in Serie. Der Name „Urraco“ geht auf eine spanische Kampfstierrasse zurück.
Lamborghini Urraco P300

Liste verfügbarer Lamborghini Urraco Frontscheiben

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Für den Lamborghini Urraco sind aktuell fünf verschiedene Versionen an Windschutzscheiben verfügbar. Bei allen Scheiben handelt es sich um fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität:

FahrzeugtypAusführungGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LamborghiniUrracoKlar-9172ACL
LamborghiniUrracoGrün-9172AGN
LamborghiniUrracoGrünBlaukeil9172AGNBL
LamborghiniUrracoGrünGrünkeil9172AGNGN
LamborghiniUrracoGrünGraukeil9172AGNGY

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Hintergrundwissen Lamborghini Urraco

Der Urraco besaß eine selbsttragende Ganzstahlkarosserie in Schalenbauweise. Das 2+2-sitzige Coupé wurde von Marcello Gandini entworfen, der seinerzeit in den Diensten der Carrozzeria Bertone stand. Der Urraco verfügte vorn und hinten über Einzelradaufhängung mit MacPherson-Federbeinen und stabilen Querlenkern sowie über vier Scheibenbremsen.

Urraco Motorisierungsvarianten

Zunächst kam 1973 der P200 auf den Markt. Anlässlich des Turiner Automobilsalons 1974 wurde die Dreiliterversion P300 mit längerem Hub sowie, speziell für den italienischen Markt, den mit nur zwei Litern Hubraum „steueroptimierten“ P200 vorgestellt. Alle Urraco verwenden ein Achtzylinder-Triebwerk mit einem Zylinderwinkel von 90 Grad (L240):

  • Lamborghini Urraco P200: 1.994 cm³, 182 PS, 215 km/h, 77 Fahrzeuge
  • Lamborghini Urraco P250: 2.436 cm³, 220 PS, 240 km/h, 520 Fahrzeuge
  • Lamborghini Urraco P300: 2.994 cm³, 265 PS, 260 km/h, 190 Fahrzeuge

Amerikanische Urraco: Für den amerikanischem Markt wurde 25 Fahrzeuge mit größeren Stoßfängern ausgestattet und auf die schärferen amerikanischen Abgasnormen ausgerichtet, was zu Lasten der Leistung ging. Sie erhielten den Namen Urraco PIII (P250 Tipo III).
Vom Lamborghini Urraco wurden in sieben Jahren insgesamt nur 674 Fahrzeuge hergestellt.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • lamborghini urraco (25)