Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Cadillac DeVille (59-84): Frontscheibe

Verfügbare Cadillac de Ville-Frontscheiben

Für den Cadillac Coupe de Ville und den Sedan de Ville liefert Classic-Autoglas Verbundglas-Windschutzscheiben als passgenaue, fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
ScheibenkeilARGIC-
Code
Preis
(inkl. USt)
1. Generation (1959-1960)
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (59-60)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0566GBN3739,50 €
CadillacSedan Deville,
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0568GBN689,50 €
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (59-60)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0569GBN849,50 €
CadillacCoupe Deville,
Cabrio 2tür (59-60)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0566GBN3739,50 €
2. Generation (1961-1964)
CadillacSedan Deville,
Hardtop 4tür (61)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0611GBN769,50 €
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (61)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0611GBN769,50 €
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (62)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0608GBN3849,50 €
CadillacSedan Deville,
Hardtop 4tür (62)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0612GBN539,50 €
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (63-64)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0630GBN689,50 €
CadillacSedan Deville,
Hardtop 4tür (63-64)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0626GBN3539,50 €
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (63-64)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0631GBN349,50 €
CadillacCoupe Deville,
Cabrio 2tür (61-62)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0608GBN3849,50 €
CadillacCoupe Deville,
Cabrio 2tür (63-64)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0626GBN3539,50 €
3. Generation (1965-1970)
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (65-68)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0660GBN319,50 €
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (69)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0722GBN379,50 €
CadillacCoupe Deville,
Hardtop 2tür (70)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0749GBN489,50 €
CadillacSedan Deville,
Hardtop 4tür (65-68)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0660GBN319,50 €
CadillacSedan Deville,
Hardtop 4tür (69)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0722GBN379,50 €
CadillacSedan Deville,
Hardtop 4tür (70)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0749GBN489,50 €
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (65-68)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0661GBN349,50 €
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (69)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0723GBNTagespreis
bitte anfragen
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (70)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0750GBN579,50 €
CadillacCoupe Deville,
Cabrio 2tür (65-68)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0660GBN319,50 €
CadillacCoupe Deville,
Cabrio 2tür (69-70)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0749GBN489,50 €
4. Generation (1971-1976)
CadillacCoupe Deville,
Coupé 2tür (71-73)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0780GBN379,50 €
CadillacCoupe Deville,
Coupé 2tür (74-76)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0784GBN299,50 €
CadillacDeville,
Hardtop 4tür (71-73)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0781GBN549,50 €
CadillacDeville,
Hardtop 4tür (74-76)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0811GBNTagespreis
bitte anfragen
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (71-73)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0781GBN549,50 €
CadillacSedan Deville,
Limo. 4tür (74-76)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0811GBNTagespreis
bitte anfragen
5. Generation (1977-1989)
CadillacCoupe Deville,
Coupé 2tür (77-79)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0872GBN269,50 €
CadillacDeville,
Coupé 2tür (80-84)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1060GBN249,50 €
CadillacDeville,
Coupé 2tür (80-84)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA871GBN249,50 €
CadillacDeville,
Coupé 2tür (85)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1068GBN259,50 €
CadillacDeville,
Coupé 2tür (86)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0985GBN259,50 €
CadillacDeville,
Coupé 2tür (87-88)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1011GBN259,50 €
CadillacDeville,
Coupé 2tür (89)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1068GBN259,50 €
CadillacDeville,
Limo. 4tür (77-79)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0872GBN269,50 €
CadillacDeville,
Limo. 4tür (80-84)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1066GBN269,50 €
CadillacDeville,
Limo. 4tür (80-84)
Frontscheibe,
Scheibenantenne
GrünBlaukeilCA0871GBN249,50 €
CadillacDeville,
Limo. 4tür (85)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1068GBN259,50 €
CadillacDeville,
Limo. 4tür (86)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA0985GBN259,50 €
CadillacDeville,
Limo. 4tür (87-88)
FrontscheibeGrünBlaukeilCA1011GBN259,50 €
CadillacDeville, Limo. 4tür (89)FrontscheibeGrünBlaukeilCA1068GBN259,50 €

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Hintergrundwissen Cadillac de Ville

Der Cadillac de Ville war ursprünglich zunächst eine Ausstattungsline des 1949er Series 62 Luxus Coupés von Cadillac. Gemeinsam mit dem Buick Roadmaster Riviere und dem Oldsmobile 98 Holdiday war das Cadillac Series 62 Coupe de Ville eines der ersten je produzierten Hardtop Coupés ohne B-Säule.

Die Bezeichnungen leiten sich von den klassischen Coupé-de-Ville- und Sedanca-de-Ville-Karosserieversionen der zwanziger und dreißiger Jahre ab, bei denen der Fahrer im Freien saß und sich nur über die Passagiere ein Dach spannte; die Bezeichnung des Lincoln Town Car geht auf dieselbe Bedeutung zurück.

Der Cadillac Deville war jahrzehntelang das Volumenmodell von Cadillac. Der DeVille war eine etwas sportlichere Version der traditionellen amerikanischen Luxuslimousine. Angeboten wurden viertürige Limousinen (Sedan DeVille), zweitürige Coupés (Coupe DeVille, lange Zeit der meistverkaufte US-Luxuswagen überhaupt) und zeitweise auch ein Cabriolet. In der jahrzehntelang bis Ende der 70er Jahre üblichen Cadillac-Modellhierarchie rangierte der Cadillac DeVille zumeist als mittleres Modell über der Series 62 (später Calais) und unter den exklusiven Fleetwood-Modellen.

Cadillac de Ville – 1. Generation (1959-1960)

Die erste eigenständige de Ville-Generation wurde in drei Karosserievarianten, alle mit Panorama-Windschutzscheibe angeboten:

  • Cadillac Sedan de Ville: 4-türige „4-Window“-Hardtop-Limousine
  • Cadillac Sedan de Ville: 4-türige „6-Window“-Hardtop-Limousine (kleines, zusätzliches hinteres Dreiecksfenster)
  • Cadillac Coupe de Ville: 2-türiges Hardtop-Coupé

Modelljahr 1959: Anfang 1959 wurde die DeVille-Baureihe überarbeitet und als eigene „Series 63“ herausgebracht. Beim neuen Modell waren die Hinterräder von den Kotflügeln abgedeckt und der Vorderwagen war schlanker gestaltet. Die Heckflossen waren spitz ausgelegt und trugen Rücklichter in Raketenform. Zusätzlich trug der breite hintere Stoßfänger im Grilldesign an der Seite noch Rückleuchten, die an die Auslässe von Raketendüsen erinnerten. Im ersten Jahr als eigenständige Modelllinie wurden über 53.000 De Villes verkauft, das entsprach 37% aller verkauften Cadillacs.

Cadillac Sedan de Ville 1959' - Bild: Cadillac

Cadillac Sedan de Ville (4-window) ‚1959 – Bild: Cadillac

Modelljahr 1960: die raketenförmigen Rückleuchten wichen einfacheren, vertikal ausgerichteten Ovalen. Das Styling wurde etwas weicher.

Cadillac de Ville – 2. Generation (1961-1964)

Die zweite Cadillac de Ville Generation wurde im Laufe der Zeit um drei zusätzliche Karosserievarianten auf insgesamt sechs Varianten erweitert:

  • Cadillac Sedan de Ville: 4-türige „4-Window“-Hardtop-Limousine
  • Cadillac DeVille Park Avenue: 4-türige „4-Window“-Hardtop-Limousine
  • Cadillac Sedan de Ville: 4-türige „6-Window“-Hardtop-Limousine (kleines, zusätzliches hinteres Dreiecksfenster)
  • Cadillac DeVille Town Sedan: 4-türige, „6-Window“-Hardtop-Limousine
  • Cadillac Coupe DeVille: 2-türiges Hardtop-Coupé
  • Cadillac DeVille Convertible (’64): 2-türiges Cabriolet

Modelljahr 1961: erneut flachere Front. Reichte vorher der Kühlergrill noch unter die Doppelscheinwerfer, so stellten diese nun seine Begrenzung dar. Die Panorama-Windschutzscheibe wich aufgrund der nach vorne gesetzten A-Säule einer vergleichsweise schwach gewölbten Frontscheibe.

Modelljahr 1962: Kühlergrill erneut flacher, mit breitem, verchromten, horizontalen Mittelsteg.

Modelljahr 1963: komplett neuer Kühlergrill, der horizontal geteilt war. Die Doppelscheinwerfer, immer noch nebeneinander angeordnet, waren kleiner und darunter waren Park- und Blinkleuchten angeordnet. Die Heckflossen wurden kleiner und die ovalen Rückleuchten nahmen eine längliche, vertikale Form an.

Modelljahr 1964: wenig stilistische Veränderungen,

Cadillac Coupe de Ville (6357J) '1964 - Bild: Cadillac

Cadillac Coupe de Ville (6357J) ‚1964 – Bild: Cadillac

Cadillac deVille – 3. Generation (1965-1970)

  • Cadillac Sedan deVille: 4-türige Hardtop-Limousine
  • Cadillac Sedan deVille: 4-türiger Sedan (Limousine)
  • Cadillac Coupe deVille: 2-türiges Hardtop-Coupé
  • Cadillac deVille Convertible: 2-türiges Cabriolet

Modelljahr 1965: Im Frühjahr 1965 wurde das Coupe DeVille komplett überarbeitet, behielt aber seinen Radstand von 3.289 mm. Die ausladenden Heckflossen verschwanden und wurden durch kleine senkrechte Flossen ersetzt und die gerundeten Karosserielinien wurden durch ein klares, eckiges Styling abgelöst. Es gab auch einen neuen Heckstoßfänger und hohe, längliche Rücklichter. Vorne wurden die nebeneinander angeordneten Doppelscheinwerfer durch übereinander liegende verdrängt, die einen noch breiteren Kühlergrill ermöglichten. Es gab gebogene Seitenscheiben.

Die Limousinen mit B-Säulen fanden ihren Weg zurück in die Baureihen Calais und DeVille. Die Wagen der Baureihe 60 Special bekamen ebenfalls B-Säulen, wobei die Hardtop-Limousinen mit sechs Fenstern entfielen. Der 60 Special bekam auch seinen exklusiven Radstand von 3.378 mm zurück, während er in den Jahren 1959 bis 1964 nur 3.289 mm Radstand besessen hatte.

Wenn auch die Verkaufszahlen für das 1965 elegant überarbeitete Coupe DeVille neue Rekorde aufstellte, belegte dieses Modell doch nur den zweiten Platz hinter dem Sedan DeVille. Im Modelljahr 1965 wurden
43.345 Coupe DeVille mit Hardtop und
19.200 DeVille Cabriolets verkauft.

Modelljahr 1966: nur kosmetische Veränderungen an der Karosserie. Die DeVille-Serie unterschied sich wiederum durch die Tiffany-ähnlichen Modellschilder an den hinteren Kotflügeln oben. Die Serienausstattung folgte dem Muster der vergangenen Jahre. Cadillac-Schilder und V-förmige Zierleisten vorne und hinten waren die Erkennungszeichen.

Modelljahre 1966: Verkaufszahlen des sehr populären Coupe DeVille übeschreiten erstmals die 50.000er-Grenze, lagen aber immer noch unter denen des viertürigen Sedan DeVille. Alle geschlossenen DeVille-Modelle besaßen Chromrahmen und verchromte Schachtleisten an den Seitenfenstern. Als das Modelljahr 1966 im Sommer endete, waren 50.580 Coupe DeVille verkauft worden.

Modelljahr 1967: Das Coupe DeVille wird deutlich überarbeitet. Auffällige Stylingdetails waren eine starke, nach vorne geneigte Fahrzeugfront, eine lange, strukturierte Karosserielinie und neue Heckkotflügel mit mehr als nur einem kleinen Hinweis auf Heckflossen. Der bienenwabenförmige Kühlergrill erstreckte sich über die gesamte Fahrzeugbreite und wurde nun schon im dritten Jahr von übereinander angeordneten Doppelscheinwerfern umrandet. Rechteckige Parkleuchten fanden sich in äußeren Enden des Grills. Coupe Deville- und Calais-Modelle erhielten eine neue elegante Dachlinie, die vom Showcar Florentine von der Weltausstellung 1964 in New York inspiriert war. Wie beim Showcar ließ das zurückgesetzte Glas der Dreiecksfenster das Heckfenster wie ein Segel aussehen.

Cadillac de Ville Hardtop Sedan (68349B) '1970 - Bild: Cadillac

Cadillac de Ville Hardtop Sedan (68349B) ‚1970 – Bild: Cadillac

Cadillac Coupe DeVille (68347-J) '1967 - Bild: Cadillac

Cadillac Coupe DeVille Hardtop (68347-J) ‚1967 – Bild: Cadillac

Cadillac de Ville Convertible (68367F) '1970 - Bild: Cadillac

Cadillac de Ville Convertible (68367F) ‚1970 – Bild: Cadillac

Cadillac DeVille – 4. Generation (1971-1976)

Die vierte Cadillac de Ville-Generaion wurde in zwei Karosserievarianten angeboten

  • Coupe DeVille: 2-türiges Coupé (ab ’74 mit B-Säulen und „Opera Windows“, einem zusätzlichen Fenster hinter der B-Säule)
  • Sedan DeVille: 4-türige Hardtop-Limousine

Bis einschließlich dem Modelljahr 1973 blieb das Coupe DeVille ein Hardtop-Coupé, aber 1974 wurde es zum Coupé mit B-Säulen und den damals modernen kleinen Rundfenstern hinter den B-Säulen (). Der Sedan DeVille blieb bis 1976 eine Hardtop-Limousine.

Cadillac Sedan de Ville (68349B) '1971 - Bild: Cadillac

Cadillac Sedan de Ville (68349B) ‚1971 – Bild: Cadillac

Modelljahr 1975: Neue rechteckige Scheinwerfer mit um die Fahrzeugecken greifenden Blinkleuchten, der Kühlergrill war nicht mehr eingelassen.

Cadillac Coupe de Ville (D47/J) '1975 - Bild: Cadillac

Cadillac Coupe de Ville (D47/J) ‚1975 – Bild: Cadillac

 

Cadillac DeVille – 5. Generation (1977-1984)

In der 5. eigenständigen Cadillac DeVille-Generation wurden nur noch zwei Karosserievarianten angeboten:

  • Cadillac Sedan DeVille: 4-türiger Sedan (Limousine)
  • Cadillac Coupe DeVille: 2-türiges Coupé

Nach Einführung der ersten, im Gefolge der Ölkrise von 1973, in den Abmessungen reduzierten Modellgeneration 1976 (Downsizing), erfolgte im Frühjahr 1984 der Wechsel zum Frontantrieb in einer nochmals kleineren Karosserie.

Modelljahr 1977: Als GM im Jahr 1976 die Neukonstruktionen seiner B- und C-Plattformen einleitete, fielen der Cadillac DeVille und alle anderen großen GM-Modelle 250 mm kürzer und 340 kg leichter aus. Im Modelljahr 1977 enthielt die erste Generation der verkleinerten Cadillac-Modellpalette technisch gleichartige DeVille- und Fleetwood-Modelle, wobei letztere immer noch die Spitzenmodelle waren. Die Modelle unterschieden sich im Wesentlichen in ihrer Ausstattung und Polsterung. Dies waren die ersten DeVille-Modelle ohne abgedeckte Hinterräder. Das „d’Elegance“-Paket wurde auch 1977 weiter für das Coupe DeVille angeboten. Die Dreikammerrückleuchten, die um die Fahrzeugecken griffen, wurden nur im Modelljahr 1977 eingebaut (erst 1987 erschienen sie wieder). Die beliebte Cabriolet-Ausführung des Coupe DeVille hatte in der hinteren Hälfte ein gefüttertes Vinyldach. Es wurden in diesem Jahr 138.750 Coupe DeVille verkauft.

Cadillac Coupe de Ville '1977 - Bild: Cadillac

Cadillac Coupe DeVille ‚1977 – Bild: Cadillac

Modelljahr 1978: Neben einem überarbeiteten Kühlergrill gab es im Modelljahr 1978 schmale, vertikale Rückleuchten, die in die Abschlusskappen des Heckstoßfängers integriert waren und auch die hinteren Seitenmarkierungsleuchten enthielten. (Cadillac nutzte diese Anordnung viele Jahre lang; beim DeVille bis 1999 und beim Fleetwood bis 1996). Neu war 1978 ein ’Phaeton’’-Paket für den DeVille. Es enthielt ein simuliertes Cabrioletdach, besondere Zierstreifen, imitierte Speichenräder und die Bezeichnung „Phaeton“ anstatt des üblichen „DeVille“-Schriftzuges auf den hinteren Kotflügeln. Innen bot es Ledersitze und ein Lederlenkrad. Das Paket gab es in den Außenfarben „Cotillion White“ (mit dunkelblauem Dach), „Platinum Silver“ (mit schwarzem Dach) und „Arizona Beige“ (mit dunkelbraunem Dach). 1978 wurden 117.750 Coupe DeVille verkauft.

Cadillac Sedan de Ville '1978 - Bild: Cadillac

Cadillac Sedan DeVille ‚1978 – Bild: Cadillac

Modelljahr 1979: Weil für 1980 größere Änderungen geplant waren, gab es im Sommer 1979 nur ein kleines Facelift, das u. a. einen neuen Kühlergrill umfasste. Die drei Modelle mit 3.086 mm Radstand waren die gleichen wie im Vorjahr. Das Coupe DeVille war nach dem Wegfall des Calais ab 1977 das Einstiegsmodell bei Cadillac. Das „Phaeton“-Paket gab es weiterhin in weiß und silber und zusätzlich in „Western Saddle Firemist“ (mit Lederinnenausstattung in „Antique Saddle“ und dunkelbraunem Dach). „Arizona Beige“ entfiel.

Modelljahr 1980: Im Frühjahr 1980 gab es die geplanten größeren Änderungen, wobei Radstand und Innenausstattung gleich blieben. Die Karosserie aber wurde komplett überarbeitet. Die Sonderausstattung „Phaeton“ lief aus. Das Coupe DeVille hatte nun komplette Chromrahmen für die Fenster; der verchromte Kunststoff-Kühlergrill sah dem eines Rolls-Royce ähnlich und hatte vertikale Streben. Dieses Muster tauchte wieder beim Brougham (1989–1992) auf.

Modelljahr 1981: hatte Cadillac als neues Einstiegsmodell den Cimarron mit Frontantrieb im Programm und der Cadillac Coupe DeVille rutschte eine Stufe nach oben. Der neue Kühlergrill bestand aus kleinen Quadraten wie 1979. Dieses Grilldesign tauchte auch 1987/1988 wieder auf.

Modelljahr 1982: neuer Kühlergrill (der bis 1986 gleich blieb), überarbeitete Rücklicht-/Parklichtkombination, neues Felgendesign.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • 70er de ville Cadillac (1)

2 Kommentare

Trackbacks

  1. Cadillac Calais (65-76): Frontscheibe | Classic Autoglas
  2. Cadillac Eldorado (59-89): Frontscheibe | Classic Autoglas

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?