Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Bei Anruf Scheibe: Classic Autoglas rettet Rennwochenende

Mads Gjerdrum war stinksauer! Er hatte gerade eine quälend lange Fahrt von 1.400 km hinter sich. Das ist die Entfernung vom heimischen Oslo in Norwegen bis zum Nürburgring in der Eifel. Erschwerend kam hinzu, dass er die gesamte Strecke nur 80 fahren durfte, da er er auf dem Trailer seinen historischen Ford Capri RS 3100 huckepack hatte. Für einen passionierten Rennfahrer muss dieses Tempolimit besonders quälend gewesen sein.

Ford Capri RS 3100

der Ford Capri RS 3100 von Mads Gjedrum – Bild: Healeysweden.com

Aber alles nicht so schlimm. Der Norweger ist schließlich hart im nehmen.

„Mit dieser alten ESG-Scheibe fahren Sie hier nicht mit!“

Doch ein einziger Satz eines besonders aufmerksamen technischen Kommissars versaut ihm schlagartig die Laune: „Mit dieser alten ESG-Frontscheibe fahren Sie hier auf GAR KEINEN FALL mit!“

Obwohl Gjerdrum mit seinem brachialen Capri schon an diversen historischen Rennen teilgenommen hatte, verweigerte man ihm ausgerechnet im Land wo TÜV & DEKRA erfunden wurde den Stempel unter die technische Abnahme. Aber beim Thema Sicherheit sind die technischen Kommissare am Ring unerbittlich. Auch für den Oldtimer-Grand-Prix gilt das strenge Reglement des Weltmotorsportverbandes FIA. Und danach sind Frontscheiben aus Einscheibensicherheitsglas ganz klar verboten. Das Unfallrisiko ist einfach zu groß.

Der Ford Capri Baujahr 1974 stammt jedoch aus einer Zeit, in der Einscheibensicherheitsglas auch bei Frontscheiben noch weit verbreitet war. Selbst bis Ende der 70-er Jahre waren in Deutschland fast alle Fahrzeuge immer noch mit ESG-Windschutzscheiben ausgestattet.

Auftritt Classic Autoglas

Was tun? Die ganzen 1.400 km wieder unverrichteter Dinge nach Hause zuckeln? So leicht gibt der Fahrer eines Renn-Capris nicht auf. Schon gar nicht wenn er aus Norwegen kommt. Also erst einmal im Fahrerlager die befreundeten Ford Rennclubs abklappern. Auf Verdacht nimmt natürlich niemand eine Scheibe mit zum Rennen. Aber immer wieder tauchte der gleiche Name auf: Classic Autoglas.

Ein Anruf in Köln brachte schnell Klarheit. Mads Gjerdrum hatte gleich den Geschäftsführer in der Leitung: Frontscheibe Capri, Baujahr 1974? Haben wir in klar, in grün und in klar beheizt vorrätig. Soll ich Ihnen die Scheibe gleich mit zum Nürburgring bringen? Wir sind am Wochenende ohnehin vor Ort.“

Ende gut, alles gut – 2. Platz beim AvD-Oldtimer Grand-Prix!

Die neue Verbundglasscheibe war schnell eingebaut und hat Mads Gjerdrum offensichtlich auf Anhieb Glück gebracht. Er beendete das 1. Rennen mit seinem Ford Capri RS 3100 in der stark besetzten Klasse A (1072-76) und der Division I (über 2.000 cm³) mit einem hervorragenden 2. Platz.

Auch von uns einen herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den netten Kontakt!

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • ford taunus (55)

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?