Classic-Autoglas.com

Wir haben die Scheibe.

Alfa Romeo 164: Frontscheibe

Frontscheibe Alfa Romeo 164

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier aufgeführten Preisen immer um die für Sie preisgünstigste Variante handelt, welche im Einzelfall unter Umständen nicht immer vom Hersteller verfügbar ist, daher können Verfügbarkeit und Preis variieren.

Größte Auswahl: Für den Alfa Romeo 164 liefert Classic-Autoglas eine breite Palette fabrikneuer Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
(inkl. 19% Ust)
Alfa Romeo164 (87-98)FrontscheibeBronze-2027ACLauf Anfrage
Alfa Romeo164 (87-98)FrontscheibeKlar-2027AGN_N139,50 €
Alfa Romeo164 (87-98)Frontscheibe,
Siebdruckrand
GrünGrünkeil2027AGNGN139.50 €
Alfa Romeo164 (87-98)Frontscheibe,
beheizbar,
Sichtfenster,
Siebdruckrand
GrünGrünkeil2027AGNGNHV899,50 €
Alfa Romeo164 (87-98)FrontscheibeBlau-2027ABZauf Anfrage

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)
Land (z.B. Deutschland, Österreich oder Schweiz)

Alfa Romeo 164 – Bild: Alfa Romeo

Hintergrundwissen Alfa Romeo 164

Der Alfa Romeo 164 wurde von März 1987 bis Juni 1997 hergestellt. Die offizielle Auslieferung des Alfa 164 erfolgte in Deutschland erst ab 1988.

Gemeinschaftsprojekt: Der Alfa 164 wurde gemeinsam mit dem Saab 9000, Lancia Thema und dem Fiat Croma entwickelt (Projekt Tipo 4). Mit ihnen teilt er sich die Bodengruppe.

Rostschutz: Der 164 war der erste größere Alfa Romeo, der über einen Frontantrieb verfügte. Seine Karosserie war zunächst teilverzinkt, ab 1990 dann vollverzinkt.

Pininfarina: Das Design des Alfa 164 stammt aus der Feder von Pininfarina.

Modellpflege 1990: Um die Antriebseinflüsse in der Lenkung zu minimieren, wurde die Vorderachsgeometrie geändert. Zudem wurden einige Bedienungselemente im Innenraum überarbeitet. Dieses erste überarbeitete Modell wird Maquilage 90 (MQ90) genannt. Viele dieser Änderungen kamen nicht zuletzt wegen der geplanten Einführung des 164 auf dem US-Markt. Zum Modelljahr 1991 wurde zusätzlich der 164 Quadrifoglio Verde (QV) als Spitzenmodell mit einem auf 147 kW (200 PS) gesteigerten 3.0 V6 eingeführt.

Stichworte: ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?